Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.
     
  • Maskenpflicht – für Ihre Sicherheit und zum Schutz unserer Patienten: Bitte tragen Sie ab Betreten unserer Kliniken einen Mund- und Nasen-Schutz. Die Maskenpflicht gilt auch für unsere mobilen Patienten sowie während der Patientenversorgung – sofern es der Gesundheitszustand zulässt.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Notfallmedizin

Das Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) am Standort des Klinikums

Mit unserem Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) leisten wir schnelle Hilfe.

Unser Team ist mit dem Notarzteinsatzfahrzeug Schwalmstadt (NEF 22/82/1) notärztlich für die Menschen im südlichen Schwalm-Eder-Kreis da. Das Fahrzeug wird vom Deutschen Roten Kreuz Kreisverband Schwalm-Eder gestellt und steht am Asklepios Klinikum Schwalmstadt für Notfälle bereit. Dann wird es mit einem Notarzt und einem Rettungsassistenten besetzt.

Da wir nach einem interdisziplinären Konzept arbeiten, besetzen wir das NEF mit Experten aus unserer Anästhesie und Medizinischen Klinik, die alle über die Zusatzqualifikation „Notfallmedizin“ verfügen.

Von Montag bis Freitag während der Regelarbeitszeit zählt die Besetzung des Notarztdienstes zum Routineablauf für unsere Klinik für Anästhesie. Jährlich rückt das Team des NEF durchschnittlich rund 1.300 Mal aus, um Menschen in Notfallsituationen schnell und kompetent zu helfen.

Im Rettungsdienstbereich Schwalm-Eder sind alle Ärzte der Abteilung als leitende Notärzte bestellt.

Das NEF ist medizinisch besonders gut ausgestattet:

  • Zwölf-Kanal-Elektrokardiogramm-Gerät zur sicheren Diagnose eines Herzinfarkts
  • Kapnometer zur Überprüfung der korrekten Lage eines Beatmungsschlauchs (Tubus)
  • Besteck, mit dem wir Zugänge in Knochen (intraossär) anlegen können

Seite teilen: