Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.
     
  • Maskenpflicht – für Ihre Sicherheit und zum Schutz unserer Patienten: Bitte tragen Sie ab Betreten unserer Kliniken einen Mund- und Nasen-Schutz. Die Maskenpflicht gilt auch für unsere mobilen Patienten sowie während der Patientenversorgung – sofern es der Gesundheitszustand zulässt.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Balancierte und totalintravenöse Narkosen

Anästhesie (Narkose) und Medizintechnik haben heute mittlerweile ein Niveau erreicht, das es uns ermöglicht, für jeden Patienten das Narkoseverfahren auszuwählen, das am besten zu ihm und dem jeweils geplanten Eingriff passt. So können wir Sie sicher auf diesem Weg begleiten.

Wir setzen für Vollnarkosen balancierte und spritzenpumpengesteuerte, totalintravenöse Verfahren ein. Hierbei handelt es sich um exakt zu steuernde, moderne Anästhesieverfahren. Damit unsere Mediziner die Tiefe der Narkose genau überwachen können, arbeiten wir mit EEG-basierten Methoden und messen die elektrischen Hirnströme (EEG: Elektroenzephalogramm).

Für Ihre Sicherheit ist uns an allen Arbeitsplätzen ein erweitertes, hämodynamisches (den Blutkreislauf betreffendes) Monitoring (Überwachung), einschließlich PiCCO (Pulskontur-Herzzeitvolumen) möglich, um die Herz-Kreislauf-Situation lückenlos zu überwachen.

Unser Team beherrscht alle Verfahren sehr sicher und aktualisiert sie regelmäßig nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Bevor wir einen operativen Eingriff vornehmen, führen wir ein ausführliches Narkosevorgespräch (Prämedikationsgespräch) mit Ihnen. Dabei erfragen wir alle Informationen, die wichtig sind, um das für Sie individuell beste Narkoseverfahren zu planen. Wir klären Sie umfassend über den Ablauf und die speziellen Risiken der infrage kommenden Narkosetechniken auf.

Gemeinsam mit Ihnen legen wir dann das geeignete Verfahren fest.

Seite teilen: