Rehabilitation von Sehstörungen

Unsere neurovisuelle Abteilung hat sich zum Ziel gesetzt, Patienten in Einzel- und Gruppentrainings mit einer individuellen Therapie im Umgang mit ihrer erworbenen (Seh-) Behinderung zu unterstützen und ihnen beizubringen, mit dieser zu leben.

Bei uns betreut Sie ein kompetentes multiprofessionelles Team, das sich wie folgt zusammensetzt:
• eine Sehtherapeutin
• eine Augenoptikerin
• zwei Orthoptisten (Experten für Schielerkrankungen und neurologisch bedingte Augenleiden)
• Psychologen

Wir bieten Ihnen alltagsbezogene Trainingseinheiten an (auch am PC), in denen Sie lernen, Ihre erworbenen Sehstörungen zu kompensieren beziehungsweise mit den von uns (leihweise) zur Verfügung gestellten Hilfsmitteln umzugehen. Dieses neurovisuelle Training passen wir an Ihre Lebensumstände und Ihr Krankheitsbild individuell an. Zwischendurch nehmen wir diagnostische Kontrollen Ihres Krankheitsbildes beziehungsweise der Anwendung der Hilfsmittel vor.

Unser neurovisuelles Programm richtet sich an Rehabilitanden mit

  • Gesichtsfeldausfällen, auch gepaart mit Neglect (Aufmerksamkeitsstörung aufgrund einer halbseitigen Hirnschädigung, bei der der Patient eine Hälfte seines Körpers oder seiner Umwelt nur kaum oder gar nicht wahrnimmt)
  • einseitiger oder voller Erblindung
  • Augenmuskellähmung mit Doppelbildern
  • Schwindel mit Augenbeteiligung

Seite teilen: