Frauenselbsthilfe nach Krebs

Programme der Frauenselbsthilfe nach Krebs (Gruppe Kandel und Germersheim)

Selbsthilfe heißt: Auffangen – Informieren – Begleiten

  • Wir versuchen Neuerkrankte nach dem Schock der Diagnose aufzufangen, um den Fall ins Bodenlose zu bremsen.

  • Wir stehen wissend und mitfühlend zur Seite.

  • Wir informieren über Hilfen zur Bewältigung der Krankheit.

  • Wir zeigen Wege und Möglichkeiten auf, die Krankheit anzunehmen und in den Alltag zu integrieren.

  • Wir begleiten Krebskranke und haben ein offenes Ohr für ihre Sorgen und Nöte.


Schon immer veränderte die Diagnose Krebs das Leben eines Menschen grundlegend. Es ist nichts mehr so wie es vorher war.
Wir sind eine Gruppe von krebskranken Frauen und Männern, die die Bewältigung der Krebserkrankung und das „Leben mit Krebs“ aus eigener Erfahrung und dem eigenen Erleben kennen. Wir wissen wie hilfreich es sein kann, sich in solch einer Situation mit ebenfalls Betroffenen auszutauschen. Im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe möchten wir Sie unterstützen, besser und selbst bestimmt mit Ihrer individuellen Situation umzugehen. Betroffene, Angehörige und Interessierte können jederzeit Kontakt mit uns aufnehmen und über ihre Sorgen, Ängste und Belastungen reden. Wir laden Sie gerne zu unseren regelmäßig stattfindenden Gruppentreffen ein.

Sprechen Sie uns an - Gruppe Wörth

Selbsthilfegruppe Wörth


Ulrike Daum
Tel.: 07275 – 2686
E-Mail: fsh.gruppe-woerth@gmx.de

Sprechen Sie uns an - Gruppe Germersheim

Selbsthilfegruppe Germersheim


Lucia Braun
Mauritiusstr. 29
76761 Rülzheim
 

Tel.: 0 72 72 - 63 62        
E-Mail: lucia.braun@online.de

Seite teilen: