Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchsveinschränkungen: Patienten dürfen pro Tag 1 Besucher empfangen; Besuch nur von nahen Angehörigen/Verwandten; Besuch auf allen Stationen außer Isolationsbereiche; Tragepflicht von Mund-Nasenschutz für Patient und Besucher; An- und Abmeldung der Besucher am Empfang auf der dafür vorgesehenen Besucherliste

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Notfallmedizin

Hier war ein Bild: Reanimation
© Asklepios

Alle Notärzte besitzen eine Zusatzqualifikation für Notfallmedizin. Sie versorgen im Landkreis Germersheim weit über 2000 Patienten pro Jahr auf dem Notarzteinsatzfahrzeug (NEF). Betreiber des Notarztwagens ist das Deutsche Rote Kreuz an den Standorten Kandel und Germersheim. Binnen kürzester Zeit ist ein erfahrener Notarzt am Einsatzort und leitet sofort die Behandlung lebensbedrohlicher Erkrankungen oder Verletzungen ein. Anschließend begleitet er den Transport in eine geeignete Klinik zur weiteren Versorgung.
Wird die Verlegung eines schwerstkranken Patienten von der Intensivstation eines Krankenhauses zu einer anderen Klinik erforderlich, begleitet einer unserer Notärzte diesen Intensivtransport. Unsere Notfallteams sind 365 Tage im Jahr rund um die Uhr einsatzbereit.
Auch für innerklinische Notfälle auf den Stationen unseres Klinikums oder in der Notaufnahme unseres Hauses steht rund um die Uhr ein Notfallteam unserer Abteilung zur Verfügung.

Leitende Notärzte

Erfahrene Notärzte aus den Asklepios Südpfalzkliniken engagieren sich zusätzlich ehrenamtlich im Katastrophenschutz des Landkreises Germersheim. Bei größeren Schadenslagen mit mehreren Schwerverletzten oder vielen Betroffenen sichern sie in der Abschnittsleitung Gesundheit die Notfallmedizinische Versorgung, Betreuung, Verpflegung und psychosoziale Notfallversorgung der Bevölkerung des Landkreises.

Seite teilen: