Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Infektionen im Bundesgebiet müssen wir leider ab dem 02. November 2020 ein Besuchsverbot aussprechen. Kontakte und die damit verbundene potentielle Verbreitung des Corona-Virus sollen so bestmöglich eingeschränkt werden.

    Die folgenden Gruppen sind von dem Besuchsverbot ausgenommen:

  • Palliative Patienten
  • Eltern von Kindern
  • Väter von neugeborenen Kindern
  • Weitere Härtefälle
  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Computertomographie (CT)

Schädel CT 1

Die Computertomografie (CT) ist eine schnelle Röntgenuntersuchung mit der wir Schnittbilder von allen Körperregionen erstellen können. Die Durchführung als sogenannte Spiral-Computertomografie erlaubt uns eine präzise Rekonstruktion der Körperregionen aus allen denkbaren Perspektiven und in verschiedenen Darstellungsformen.
Mit unserer modernen Technik reduzieren wir die Strahlenbelastung für unsere Patienten auf das erforderliche und niedrig möglichste Maß.

Die breite Anwendung der Computertomografie erstreckt sich auf den Nachweis von entzündlichen und bösartigen Erkrankungen über die Untersuchung von Gefäßerkrankungen bis hin zu allen Arten von Knochenerkrankungen, inklusive von Frakturen (Knochenbrüche). Außerdem wird sie in der Notfallmedizin eingesetzt.
 

Schädel CT 2

Die Aussagemöglichkeiten dieses Verfahrens können wir durch den Einsatz verschiedener Kontrastmittel, die geschluckt oder intravenös verabreicht werden, erheblich verbessern.


Einen wichtigen Beitrag leistet die Computertomografie auch in der interventionellen Radiologie (Nutzung für therapeutische Eingriffe) bei Punktionen und/oder Schmerztherapien.

Seite teilen: