Angehörigenschulung

Die Angehörigenschulung hilft und begleitet Menschen, die pflegebedürftige Angehörige versorgen oder zukünftig versorgen werden. Den Angehörigen und Patienten bieten wir kostenlose Beratungsgespräche und Pflegetrainings am Patientenbett an. Außerdem haben wir für Ihre Anliegen stets ein offenes Ohr.

Ansprechpartner für pflegende Angehörige

Unsere Kooperation mit "Die Angehörigenschule" bietet pflegenden Angehörigen und all jenen, die sich auf eine Pflegesituation vorbereiten wollen, ein umfangreiches Schulungsangebot.
Zusätzlich zum regulären Angebot des Sozialdienstes bieten wir die Möglichkeit, sich von der Angehörigenschule direkt in der Klinik oder auch zu Hause qualifiziert beraten und schulen zu lassen. Ziel dieses Angebotes ist es, pflegende Angehörige bei inhaltlichen und organisatorischen Fragen zu unterstützen und ihnen Sicherheit im Umgang mit der pflegebedürftigen Person zu vermitteln.

Alle Leistungen der Angehörigenschule sind kostenfrei.

Individuelle Beratung, Schulung und Training - in der Klinik und zu Hause

Die wenigsten Menschen sind auf eine Versorgung pflegebedürftiger Angehöriger in der Häuslichkeit wirklich vorbereitet. Hier kann die Angehörigenschule unabhängig unterstützen.

Sie können sich von der Angehörigenschule in der Klinik kostenlos beraten und schulen lassen, auch in ganz praktischen Fragen der Pflege - zum Beispiel zum Umgang mit Demenz, zur  Bewegungsunterstützung, zur Lagerung oder zur Inkontinenzversorgung etc.

Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus können Schulung und Training auch bei Ihnen zu Hause fortgesetzt werden.

Vielfältiges Kursangebot in der Klinik und an weiteren Orten in Hamburg

Die Angehörigenschule bietet Orientierungskurse, Pflege-Basiskurse sowie Spezialkurse zu Demenz, Parkinson, Schlaganfall, Multiple Sklerose und weiteren Themen.

Weitere Informationen und aktuelle Termine finden Sie auf der Homepage der Angehörigenschule.

angehoerigenschule.de

Oder wenden Sie sich direkt an unsere Expertin vor Ort, Frau Linack.

Seite teilen: