Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Infektionen im Bundesgebiet müssen wir leider ab dem 02. November 2020 ein Besuchsverbot aussprechen. Kontakte und die damit verbundene potentielle Verbreitung des Corona-Virus sollen so bestmöglich eingeschränkt werden.

    Die folgenden Gruppen sind von dem Besuchsverbot ausgenommen:

  • Palliative Patienten
  • Eltern von Kindern
  • Väter von neugeborenen Kindern
  • Weitere Härtefälle
  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Erkrankungen und Verletzungen des Kniegelenks

Verletzungen des Kniegelenkes beim Sport oder durch einen Arbeitsunfall führen häufig zu längeren Ausfällen oder Beeinträchtigungen. Sowohl diese als auch angeborene und erworbene Erkrankungen sowie Verschleißerscheinungen des Kniegelenkes werden durch uns zum größten Teil arthroskopisch (mittels Schlüssellochtechnik) therapiert .

Diese modernen minimalinvasiven Verfahren ermöglichen dem Patienten eine schnelle Wiedereingliederung in den Arbeitsprozess bzw. eine frühere Rückkehr zur sportlichen Betätigung.

Dazu gehört z.B. die Behandlung von Instabilitäten der Kniescheibe (Patellaluxation), von Knorpelschäden und Knorpel-Knochendefekten (Osteochondrosis dissecans),  Verletzungen von Bändern und Menisken sowie die Behandlung der Kniearthrose, im Einzelnen also:

  • Patellastabilisierungen
  • Meniskusnähte und - teilentfernungen
  • Vordere und hintere Kreuzbandersatzplastiken
  • Knorpeltherapien
  • Entfernung freier Gelenkkörper
  • Behandlung entzündeter Gelenke

Seite teilen: