Beckenverletzungen

Beckenverletzungen sind bei jungen Patienten durch erhebliche Gewalteinwirkungen bedingt. Eine sogenannte instabile Beckenverletzung, wenn der Beckenring mehrfach unterbrochen ist, behandeln wir mit modernen Methoden - häufig im Rahmen einer Gesamtbehandlung von Mehrfachverletzungen.

Im Rahmen der Alterstraumatologie kümmern wir uns um die Versorgung von Beckenverletzungen  bei unseren älteren Patienten.

Aufgrund der veränderten Altersstruktur der Bevölkerung und der Tatsache, dass viele Menschen heute bis ins hohe Alter hinein körperlich aktiv sind, behandeln wir Beckenverletzungen bei älteren Patienten besonders häufig - sie stellen mehr als die Hälfte aller Fälle dar. In dieser Altersgruppe sind Verletzungen des Becken oftmals durch leichte Unfälle oder ein innerliches Trauma bedingt. Sie führen durch einen zunehmenden Zusammenbruch des stabilisierenden Beckenringes zu Schmerzen bis hin zur Gehunfähigkeit. Wir bieten unseren Patienten speziell auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Schmerztherapien, physikalische Therapien, Osteoporose-Behandlungen und, wenn nötig, schonende Operationen an. Unsere Experten verfügen in allen Bereichen und Methoden über versiertes Fachwissen und umfassende Erfahrungen. Bei unserem Team sind Sie in besten Händen.

Seite teilen: