Kopf- und Rückenschmerzen

Notfall

Falls bei Ihnen ein schlagartiger, ungewöhnlich starker Kopfschmerz auftreten sollte, kann dies einen lebensbedrohlicher Notfall darstellen, bei dem es auf jede Sekunde ankommt. Bei diesem Symptom raten wir Ihnen dringend, umgehend den Rettungsdienst unter der Telefonnummer 112 zu rufen.

 

„Leben ist Schmerz.“ Dieses Zitat der deutschen Dichterin Bettina von Arnim ist sicher nicht ganz falsch. Das Empfinden von Schmerzen stellt ein äußerst wichtiges Warnsystem des Körpers dar, schützt uns vor Gefahren und weist uns darauf hin, dass etwas nicht stimmt. Deshalb empfehlen wir unseren Patienten, Schmerzen ernst zu nehmen und, mit unserer Hilfe, die Ursache zu erforschen.

Vor allem bei akuten Krankheiten oder Störungen ist das Schmerzempfinden ein unerlässlicher Signalgeber. Ca. 16 Millionen Deutsche leiden unter chronischen oder wiederkehrenden Schmerzen. Die Ursachen hierfür sind sehr vielfältig und erfordern individuelle Behandlungskonzepte.

Schmerz ist ein Gefühl, welches in unserem Nervensystem entsteht, weitergeleitet und empfunden wird. Der Schmerztherapie kommt ein bedeutender Stellenwert in der täglichen Arbeit eines Neurologen zu.

Ihr Neurologisches Team Wandsbek nimmt Ihre Schmerzen ernst, seien sie akut oder chronisch. Wir bieten Ihnen eine umfangreiche Diagnostik, Beratung und Therapie, die mehr beinhaltet als Medikamente. Wir wissen, dass chronische Schmerzen einen enormen Einfluss auf alle Bereiche Ihres Lebens haben und eine sinnvolle Schmerztherapie daher enorm wichtig für Ihre Lebensqualität ist.

 

Wie bereits erwähnt, können plötzlich einsetzende Kopfschmerzen unbekannten Charakters und hoher Intensität ein neurologisches Notfallsymptom darstellen. In diesem Fall helfen wir Ihnen kompetent und schnell in unserer Zentralen Notfallaufnahme, die rund um die Uhr für Sie geöffnet ist. Unsere Klinik hält fachlich qualifiziertes Personal, alle erforderlichen Notfalluntersuchungen und Therapieformen ständig bereit. Auch akute Entzündungen des Gehirns und der Hirnhäute durch Bakterien oder Viren (Meningitis) sowie akute Erkrankungen der Hals- und Hirngefäße (Dissektion und Arteriitis temporalis) erkennen wir schnell und wir leiten zeitnah die notwendige Behandlung ein.

Rückenschmerzen im Nacken- und Lendenbereich mit Ausstrahlung in einen Arm oder ein Bein gehören zu den häufigsten Schmerzbildern. Oft liegt diesen Beschwerden ein Bandscheibenvorfall in der Hals- oder Lendenwirbelsäule zugrunde.

In unserer Abteilung klären wir die Ursache solcher Schmerzen, meist durch eine Kernspintomografie (bildgebendes, Magnetfelder nutzendes Verfahren), und leiten umgehend eine Therapie ein, um Sie schnellstmöglich von Ihrem Schmerz zu befreien. In enger Zusammenarbeit mit unserer radiologischen Abteilung und unserer Abteilung für Wirbelsäulenchirurgie stehen uns dabei auch spezielle schmerztherapeutische Verfahren zur Verfügung, wie die gezielte Infiltrationstherapie (Injektion von flüssigen Medikamenten in die Haut oder tiefer liegende Bereiche) unter Computertomografie-Steuerung (computergestütztes bildgebendes Verfahren).

Seite teilen: