Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchseinschränkungen: Aus Sicherheitsgründen reduzieren Sie die Besuche bei Ihren Lieben bitte auf einen Besucher pro Tag und maximal 1 Stunde. Bitte beachten Sie die Infektionsschutzrichtlinien.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Gedächtnissprechstunde

Viele Menschen bemerken im höheren Lebensalter veränderte Gedächtnisleistungen. Dies kann ein normaler Prozess, es können aber auch erste Anzeichen für eine Demenzerkrankung sein. Wir bieten Ihnen eine Gedächtnissprechstunde an. Sie findet im Rahmen der tagesklinischen Behandlung in der Geriatrie unserer Asklepios Klinik in Wandsbek statt. Hier haben Sie die Möglichkeit, frühzeitig Ihre Gedächtnisleistungen überprüfen zu lassen. Unsere Gedächtnisklinik ist spezialisiert auf das Erkennen von Hirnleistungsstörungen. Eine exakte Diagnostik ist möglich. Wenn nötig empfehlen wir eine erforderliche Therapie beziehungsweise leiten wir diese ein. Bei Verdacht auf eine Demenzerkrankung oder Bestehen dieser ermöglichen wir eine qualifizierte umfängliche Beratung.

Wie erhalten Sie einen Termin?

Gern können Sie sich unter der Telefonnummer (0 40) 18 18-83 50 01 für einen Termin vormerken lassen. Auch Ihr Hausarzt oder ein anderer Facharzt kann Sie telefonisch oder per Fax (0 40) 18 18-83 50 00 bei uns anmelden.

Behandlung in der Memory-Klinik

Für die Aufnahme in die Tagesklinik benötigen wir einen Einweisungsschein Ihres Hausarztes beziehungsweise Facharztes. Gern beziehen wir Ergebnisse Ihrer früheren Untersuchungen in unsere Diagnostik ein. Wir bitten Sie daher, Ihre Unterlagen möglichst mitzubringen. Wenn Sie es als hilfreich empfinden, kommen Sie gern in Begleitung eines Angehörigen oder einer vertrauten Bezugsperson zum Aufnahmetermin.

Was erwartet Sie?

  • Ein ausführliches ärztliches Aufnahmegespräch
  • Eine gründliche umfassende körperliche Untersuchung
  • Eine neuropsychologische Untersuchung mit verschiedenen Tests
  • Wenn notwendig eine Blutuntersuchung
  • Eine Röntgenuntersuchung des Gehirns (Computertomografie oder Kernspin)
  • Ultraschalluntersuchung der Blutgefäße
  • EKG-Registrierungen und EEG

Nach Bedarf steht Ihnen unser Sozialdienst für weitere Informationen und die Vermittlung von Hilfsleistungen zur Verfügung. Für den einweisenden Arzt erstellen wir einen Abschlussbericht.

Seite teilen: