Intensivmedizin

Nach einer großen Operation, bei gravierender Erkrankung oder nach einem schweren Unfall kann eine Versorgung auf der Intensivstation vonnöten sein. Hier werden unsere Patienten von uns nonstop intensiv ärztlich betreut und pflegerisch versorgt.

Wir arbeiten sehr eng mit allen operativen und nicht-operativen (zum Beispiel Kardiologie/Pulmologie, Radiologie, Neurologen, Infektiologie sowie Hämatologie und Onkologie) Fachdisziplinen der Asklepios Klinik Wandsbek zusammen. Dabei sichern tägliche gemeinsame Visiten den Erfolg der interdisziplinären Behandlung. Außerdem findet eine wöchentliche mikrobiologische Visite auf den Intensivstationen statt (Antibiotic Stewardship).
Ergänzt wird unser Team durch Physiotherapeuten und Logopäden.

Ein besonderer Schwerpunkt unserer intensivmedizinischen Versorgung liegt auf der Behandlung von Patienten mit respiratorischer Globalinsuffizienz, Patienten mit Sepsis sowie Patienten mit akuten Herzinsuffizienz oder akuten endokrinologischen Störungen.

Technische Ausstattung und Leistungsspektrum:

Unser Therapieangebot und unsere apparative Ausstattung umfasst, neben den modernen Monitoranlagen an allen Bettplätzen, folgende Leistungen:
 

  • Beatmungsgeräte an jedem Intensivplatz für alle gängigen und nichtinvasiven Beatmungsformen
  • Durchführung von verschiedenen Nierenersatzverfahren
  • Erweitertes Herz-Kreislauf-Monitoring mittels Thermodilution bzw. Pulskonturanalyse
  • Hirndruckmessung, EEG (Aufzeichnung des Hirnaktionsströme-Verlaufs)
  • Transthorakale und transösophageale Echokardiografie
  • Sonografie / Dopplersonografie
  • Durchführung von perkutanen Dilatationstracheotomien
  • Diagnostische und therapeutische videoassistierte Tracheobronchoskopien
  • Invasives Kühlsystem
  • Anlage passagerer Herzschrittmacher
  • Inhalative Sedierungsverfahren

Seite teilen: