Bauchchirurgie im Alter

Die steigende Lebenserwartung in Deutschland stellt eine große Herausforderung mit speziellen Anforderungen an die chirurgische Behandlung dar.

"Auch Menschen im fortgeschrittenen und hohen Alter, haben das Bedürfnis und auch das Recht auf adäquate ärztliche Behandlung, um Ihr Leben in Gesundheit genießen zu können", erklärt Dr. Thomas Mansfeld, Chefarzt der Klinik für Viszeralchirurgie.

In den nächsten 10 Jahren wird nach Meinung von Fachleuten ein erheblicher Anstieg an Krankheiten wie Diabetes mellitus, Herzinfarkten, Schlaganfällen und Demenz erwartet. Da Menschen im hohen Alter meist unter mehreren Grunderkrankungen leiden, muss die Indikationsstellung zu einer eventuell notwendigen Operation sorgfältig abgewogen werden. Das nicht nur nach rein medizinischen, sondern auch psychologischen und menschlichen Gesichtspunkten.

Die chirurgischen Möglichkeiten zur Behandlung hochbetagter Patienten haben sich rasant entwickelt, gerade durch schonende Operationsverfahren wie die minimalinvasive „Schlüsselloch“-Chirurgie. So sind heute viele Eingriffe problemlos möglich, die noch vor wenigen Jahren für alte Menschen undenkbar waren. Dazu zählen auch große Bauchoperationen, selbst bei bösartigen Tumoren, die durch die modernen Operationstechniken möglich geworden sind.

„Bei einem alten Menschen steht oft nicht die radikale Behandlung der Krankheit im Vordergrund, sondern die Abwägung der Risiken gegen den Nutzen für den Patienten. Die Lebensqualität steht für den älteren Patienten stärker im Vordergrund und nicht wie beim jüngeren Patienten die maximal mögliche Lebensdauer. Wichtig ist nicht das rechnerische, sondern das sogenannte biologische Alter“, so Dr. Mansfeld. Damit ist gemeint, dass sich heutzutage auch ein Achtzigjähriger im Gesundheitszustand eines Sechzigjährigen befinden kann, kaum eine Altersgruppe wie die Älteren ist so heterogen in ihrem Gesundheitszustand.

Oberstes Ziel ist die Wiederherstellung der Eigenständigkeit für den Patienten und seine Angehörigen, damit weiterhin ein selbstbestimmtes Leben geführt werden kann.

Wir bieten eine speziell auf den alten Menschen ausgerichtete und individualisierte Behandlung an. Dafür arbeiten wir eng zusammen mit der Abteilung für Geriatrie der Asklepios Klinik Wandsbek, eine der größten und leistungsfähigsten Hamburger Spezialabteilungen für ältere Patienten zusammen. Diese speziell ausgebildeten Ärzte für Altersheilkunde stimmen in Ihrer Behandlung die akutmedizinische ärztliche Therapie und die Frührehabilitation individuell auf die Bedürfnisse der Patienten ab und beraten bei eventuellem postoperativem Delir, das bei alten Menschen besonders häufig auftritt.

Hierfür steht ein großes Team aus Ärzten, Pflegefachkräften und Therapeuten (Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseuren,  Sprachtherapeuten, Neuropsychologen, Diabetes- und Ernährungsberaterinnen und Wundtherapeuten) für Sie bereit, mit dem Ziel einer ganzheitlichen Behandlung zur bestmöglicher Linderung Ihrer medizinischen Probleme und Verbesserung Ihrer Selbsthilfefähigkeit.

Seite teilen: