Wissenswerte Informationen

Von A – Z

Sehr geehrter Gast, liebe Patientin, lieber Patient,

vielleicht treffen Sie zurzeit schon erste Vorbereitungen für Ihren Aufenthalt in unserer Klinik. Diese Informationen sollen Ihnen mit einigen Hinweisen dabei helfen. Bitte wenden Sie sich vertrauensvoll an uns, wenn Sie darüber hinaus Fragen oder Wünsche haben. Das gilt natürlich auch für die Zeit während Ihres Aufenthalts. Wir wünschen uns, dass Sie sich in der Asklepios Klinik Birkenwerder wohlfühlen, denn das ist die beste Basis dafür, dass die kommenden Tage ein Erfolg für Ihre Gesundheit werden.

Anreise

Ihre Anreisezeit zur stationären Aufnahme wird vorher mit Ihnen schriftlich, telefonisch oder mündlich vereinbart. Ist es Ihnen nicht möglich, diesen Termin einzuhalten, setzen Sie sich bitte mit unserer Rezeption unter der Rufnummer (033 03) 522-0 in Verbindung. Falls Sie niemand in die Klinik bringen kann, halten Sie bitte ebenfalls mit unserer Rezeption Rücksprache. Wir helfen Ihnen gern, eine Lösung zu finden.

Abreise / Entlassung

Der genaue Entlassungstermin wird in Abhängigkeit von Ihrem Genesungsprozess zwischen Ihnen und Ihrem behandelnden Arzt vereinbart. Um auch Ihre nachstationäre Versorgung sichern zu können, bitten wir Sie, sich rechtzeitig an das Pflegepersonal Ihrer Station zu wenden. Bei Bedarf wird dann der Sozialdienst bestellt, der Sie zu allen Fragen rund um die Entlassung berät und Ihre Versorgung zu Hause organisiert.

Am Abreisetag steht Ihnen Ihr Zimmer bis 10:00 Uhr zur Verfügung. Bitte melden Sie sich an der Rezeption ab, um dort die gesetzliche Zuzahlung zu leisten und Ihre Telefonkosten abzurechnen. Sollten Sie erst später abgeholt werden können, halten Sie sich bitte im Patientenaufenthaltsbereich Ihrer Station, dem Foyer oder der Cafeteria auf. Sollten Sie Leihgegenstände, z. B. Bücher unserer Bibliothek, erhalten haben, geben Sie diese bitte an das Pflegepersonal zurück. Bitte achten Sie darauf, dass Sie nichts in Ihrem Nachttisch, Ihrem Schrank oder in Ihrem Safe vergessen haben.

Allgemeine Vertragsbedingungen

Die Allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB), die Sie mit der Unterzeichnung des Aufnahmevertrages anerkennen, bilden die rechtliche Grundlage für Ihre Aufnahme in unserer Klinik. Diese liegen an der Rezeption und auf Ihrer Station aus.

Anschlussheilbehandlung (AHB)

Sie haben die Möglichkeit, vorab mit Ihrer Krankenkasse oder Ihrem Rententräger zu besprechen, wer der Kostenträger für eine AHB ist und in welcher Reha-Einrichtung eine AHB durchgeführt werden kann. Bitte bringen Sie zusätzlich zu den anderen Unterlagen auch den Namen Ihres Rententrägers und Ihre Rentenversicherungsnummer mit.

Ausbildung

Die Asklepios Klinik Birkenwerder ist Ausbildungsstätte für Ärzte und Gesundheits- und KrankenpflegerInnen. Während Ihres Krankenhausaufenthaltes können Ihnen diese Auszubildenden begegnen. Entsprechend dem Ausbildungsstand werden alle Tätigkeiten von erfahrenen Mentoren betreut und überwacht. Ebenso werden Ihnen Praktikanten (auch Schulpraktikanten) begegnen, die pflegerische Hilfstätigkeiten ausüben.

Babies

Auch an kleine Besucher haben wir gedacht: ein Baby-Wickeltisch befindet sich im Behinderten-WC der Cafeteria. Bei der Erwärmung der Kindernahrung sind Ihnen unsere Pflegekräfte auf den Stationen oder unser Personal der Cafeteria sehr gerne behilflich.

Bargeld / Wertsachen

Bitte nehmen Sie so wenig wie möglich an Wertsachen mit. Für den Verlust von Schmuck oder Bargeld können wir keinerlei Haftung übernehmen. Für Geldkarten, Ausweise, Geldbeutel etc. steht ein kleiner Safe in jedem Patientenschrank zur Verfügung.

An der Rezeption können Sie per EC-Karte von Montag bis Freitag in der Zeit von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr Geld abheben.

Begleitpersonen

Die Asklepios Klinik Birkenwerder bietet Ihnen die Möglichkeit zur Unterbringung einer Begleitperson an. Die Kosten dafür betragen 80,00€ pro Tag (die Bereitstellung von Bettwäsche und Vollverpflegung ist im Preis enthalten). Bei medizinischer Notwendigkeit beantragen Sie die Kostenübernahme bitte rechtzeitig bei Ihrer Krankenkasse.

Behandlung

Nach Ihrer Aufnahme wird Ihr behandelnder Arzt mit Ihnen das weitere Vorgehen besprechen. Um Sie jedoch erfolgreich behandeln zu können, brauchen wir Ihr Vertrauen. Bitte beantworten Sie möglichst alle Fragen und scheuen Sie sich nicht, bei Unklarheiten selbst ausgiebig zu fragen.

Behinderten-WC

In jedem Haus befindet sich ein WC für Personen mit Behinderung.

Besuchszeiten und Ruhezeiten

Besuch ist gut für das Wohlbefinden unserer Patienten. Bitte nehmen Sie dabei Rücksicht auf den Gesundheitszustand von Mitpatienten. Geeignete Besuchszeiten können je nach medizinischen und pflegerischen Abläufen unterschiedlich sein – die idealen Zeiten besprechen Sie am besten mit den Mitarbeitern auf Ihrer Station. Wir bitten Sie die Mittagsruhe von 13.00 Uhr bis 14.30 Uhr zu beachten. Zwischen 21.00 Uhr und 6.30 Uhr bitten wir Sie, Ihre Angehörigen nur in Ausnahmefällen zu besuchen. Ab 22.00 Uhr beginnt in der Klinik die Nachtruhe.

Bibliothek

Sie lesen gerne? Dann steht Ihnen unsere Patientenbibliothek Montag bis Freitag von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr zur Verfügung. Wenn es Ihnen nicht möglich ist, selbst die Bibliothek aufzusuchen, wenden Sie sich bitte an die hausinterne Rufnummer -156.

Blumen

Schnittblumen sind in den meisten Bereichen gestattet und gern gesehen, Blumenvasen finden Sie auf den Stationen. Allerdings können bei Patienten mit stark geschwächtem Immunsystem (z. B. auf Intensivstationen) auch Schnittblumen ein hygienisches Risiko darstellen – bitte beachten Sie daher unbedingt die Hinweise der Mitarbeiter. Topfblumen in Blumenerde sind aus hygienischen Gründen generell nicht gestattet.

Brandschutz

Die Nutzung von offenem Feuer (z. B. Kerzen, Rauchen) ist im gesamten Klinikgebäude strengstens untersagt. Bitte leisten Sie im Brandfall oder bei Brandgefahr den Anweisungen unserer Mitarbeiter und der Feuerwehr Folge. Benutzen Sie nicht die Fahrstühle, sondern die gekennzeichneten sicheren Treppenhäuser.

Briefmarken

Wenn Sie Angehörigen, Freunden und Bekannten schreiben möchten, können Sie Briefmarken an unserer Rezeption käuflich erwerben.

Cafeteria „Christian Morgenstern“

Unsere Cafeteria  ist werktags von Montag bis Freitag in der Zeit von 11:00 bis 14:00 Uhr für Sie geöffnet. Für einen telefonischen Kontakt wählen Sie bitte die hausinterne Rufnummer – 225.

Diabetesschulung und Beratung

Wir bieten regelmäßige stationäre Schulungen für Patienten mit Typ 2 Diabetes und einmal pro Monat für Patienten mit Typ 1 Diabetes an. Schulungen für Insulinpumpenträger finden zwei Mal jährlich statt. Einzel- sowie Diätberatungen für Patienten und Angehörige werden jederzeit individuelle durchgeführt. Für eine Terminvereinbarung oder Informationen wählen Sie bitte die hausinterne Rufnummer – 261.

Fernsehen

Unser Haus stellt Ihnen den Empfang von Fernsehen und Radio kostenfrei in Ihrem Zimmer zur Verfügung. Kopfhörer können Sie bei Bedarf für 2,50 € an der Rezeption erwerben. Natürlich können Sie aber auch Ihre eigenen Kopfhörer (Klinkenanschluss 3,5 mm) mitbringen.

Filmen und Fotografieren

Das Fotografieren und Filmen ist Patienten und Besuchern ausschließlich zu privaten Zwecken erlaubt. Dabei dürfen keine anderen Personen – Patienten, Mitarbeiter – gefilmt oder fotografiert werden.

Eine Veröffentlichung von in der Klinik entstandenem Bild- und Tonmaterial ist vor dem Hintergrund des Datenschutzes und des Persönlichkeitsrechtes nicht gestattet.

Fragen

Für generelle Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter der Rezeption gern unter der Rufnummer 03303 / 522 - 0 oder unter unserer kostenlosen Servicehotline 0800 / 073 83 28 zur Verfügung. Darüber hinaus können Sie auch gern das Kontaktformular auf unserer Homepage nutzen.

Friseur

Möchten Sie die Zeit in unserer Klinik unter anderem auch für einen Friseurbesuch nutzen? Für eine individuelle Terminvereinbarung steht Ihnen Frau Yvonne Schneider, unsere hauseigene Friseurin, gern unter der hausinternen Rufnummer - 211 zur Verfügung.  Eine Behandlung ist auf Wunsch auch in Ihrem Zimmer möglich.

"Grüne Damen und Herren"

Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter hören Ihnen gern zu und nehmen sich die Zeit für persönliche Anliegen oder kleine Besorgungen. Sie begleiten Sie auch gern bei einem Spaziergang. Melden Sie sich bei Bedarf bei den Stationsassistentinnen auf Ihrer Station oder bei den "Grünen Damen und Herren" direkt telefonisch unter der hausinternen Rufnummer - 171.

Handynutzung / Mobilfunk

Die Benutzung von Handys ist in unserem Haus nicht erwünscht und nur im Park gestattet.

Hausdame

Unsere Hausdame Frau Christa Tschernig organisiert die Einsätze der „Grünen Damen und Herren”. Gern steht Sie Ihnen für Fragen telefonisch unter der Rufnummer 03303 522 171 zur Verfügung.

Hausordnung

Zu Ihrer Information können Sie die Hausordnung gern an der Rezeption bzw. auf den Stationen einsehen. Die Hausordnung ist auch für Ihre Angehörigen und andere Besucher der Klinik verbindlich.

Hunde

Hunde sind in der Klinik aus hygienischen Gründen nicht erwünscht. Im Gelände sind Hunde an der Leine zu führen.

Hygiene und Sicherheit

Hygiene ist entscheidend für die Sicherheit und erfolgreiche Genesung unserer Patienten. Als Besucher sollten Sie daher bitte

  • die ausgewiesenen Toiletten auf den Fluren anstatt derjenigen im Patientenzimmer nutzen
  • statt auf der Bettkante lieber auf einem der im Zimmer bereitgestellten Stühle sitzen
  • die Desinfektionsmittelspender nutzen, die Sie in den Patientenzimmern, Stationszugängen und öffentlichen Bereichen vorfinden - denn: das einfachste und erfolgreichste Mittel gegen ansteckende Keime im Krankenhaus ist die Händedesinfektion.

Bei Patienten mit Isolationspflicht halten Sie sich bitte strikt an die Anweisungen des Personals und die Hygiene-Richtlinien. Sie schützen so die eigene Gesundheit und die Ihrer Mitmenschen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Stationspersonal oder die Krankenhaushygiene unter der hausinternen Rufnummer -403.

Internet (W-LAN)

In vielen Bereichen der Klinik können sie unser kostenfreies Internet nutzen. Nach einfacher Registrierung ist die Nutzung auch in Ihrem Zimmer möglich. Die Zugangsmodalitäten erhalten Sie an der Rezeption.

Kita „Morgenstern“

Unser Kindergarten ist von Montag bis Freitag bedarfsorientiert von 06.00 Uhr– 20.00 Uhr geöffnet.
Hier werden Kinder im Alter von 0– 6 Jahren betreut. Die Betreuung von Gastkindern ist nach Absprache mit der Leiterin, Frau Kalusche unter der Telefonnummer 03303 522-159 selbstverständlich möglich.

Kleidung

Denken Sie bei der Vorbereitung Ihres Aufenthaltes an festes Schuhwerk, bequeme Kleidung, Hausschuhe, Badeschuhe, einen Morgenmantel und die persönlichen Dinge des täglichen Bedarfs. Für Anwendungen in unserer physikalischen Abteilung benötigen Sie Turnschuhe, Bade- und Sportbekleidung, Ihren Bademantel sowie Badeschuhe.

Kosmetik und Nagelpflege

Möchten Sie sich während Ihres Klinikaufenthaltes etwas ganz Besonderes gönnen? Dann buchen Sie sich doch einen Kosmetik- oder Nagelpflegetermin bei Frau Schmiedike unter der hausinternen Rufnummer - 106. Eine Behandlung ist auf Wunsch auch in Ihrem Zimmer möglich.

Medikamente

Bringen Sie bitte alle Medikamente (auch Insulinpens), die Sie einnehmen, für die ersten Tage Ihres Aufenthaltes in der Originalverpackung mit und stellen Sie eine vollständige Liste mit allen Medikamenten zusammen. Die in der Klinik verbrauchten Medikamente erhalten Sie bei Ihrer Entlassung zurück. Sollten Sie aufgrund von Herzerkrankungen, Schlaganfällen, Thrombosen oder bekannten Störungen der Blutgerinnung Medikamente zur „Blutverflüssigung“ einnehmen, klären Sie mit Ihrem Hausarzt im Vorfeld ab, inwieweit diese kurzfristig abgesetzt oder auf besser kontrollierbare Medikamente umgestellt werden können.

Narkose

Vor einer Operation erhalten Sie den „Aufklärungs- und Anamnesebogen zur Anästhesie”. Bitte lesen Sie sich die Bögen aufmerksam durch und füllen Sie diese rechtzeitig aus. Die ausgefüllten Bögen bilden die Grundlage für das Aufklärungsgespräch mit dem Narkose-Arzt.

Operationen

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass es in einer Akutklinik leider auch zu Terminverschiebungen kommen kann, wenn Notfälle ungeplant aufgenommen werden müssen. Tritt dieser Fall ein, werden wir uns selbstverständlich darum bemühen, Sie rechtzeitig zu informieren und gemeinsam einen neuen Termin zu finden.

Park

Unsere schöne Parkanlage lädt Sie zum Verweilen ein. Bequeme Liegen und Stühle unter Sonnenschirmen stehen für Sie bereit. Vielleicht haben Sie auch Lust auf eine Partie Boccia, Schach, Tischtennis oder Federball. Fragen Sie unsere Mitarbeiter an der Rezeption ggf. nach Spielgeräten. Ein Kinderspielplatz ist ebenfalls vorhanden.

Parken

Direkt vor dem Haupteingang finden Sie ausreichend Kurzzeitparkplätze. Für längere Zeit empfehlen wir Ihnen, Ihr Fahrzeug auf unserem beschrankten Parkplatz abzustellen. Zur Ein- und Ausfahrt benötigen Sie eine Parkkarte, die Sie durch Zahlung einer Kaution von 20,00 € an der Rezeption erhalten. Die Gebühren von 1,00 € pro Tag sind am Abreisetag an der Rezeption zu entrichten und werden mit Ihrer bereits geleisteten Kaution verrechnet. Bei Fragen hierzu wenden Sie sich bitte an unsere Rezeption.

Patientenzuzahlungspflicht

Wie Sie sicher wissen, ist jeder Patient zur Beteiligung an den Kosten des Krankenhausaufenthaltes verpflichtet (§ 39 SGB V). Diese Beteiligung ist jedoch auf 28 Tage im Kalenderjahr beschränkt. Die Höhe der Beteiligung beträgt 10,00 € pro Tag (nicht pro Nacht). Sollten Sie in diesem Jahr schon in einem Krankenhaus gelegen haben und die Zuzahlung geleistet haben, bitten wir Sie um die Vorlage eines entsprechenden Nachweises.

Die Zuzahlungspflicht besteht nicht bei:

  • Patienten bis zum vollendeten 18. Lebensjahr
  • Privatversicherten Patienten
  • Patienten, die von der Zuzahlung befreit sind
  • ambulanten Operationen
  • vor- und nachstationärer Behandlung
  • berufsgenossenschaftlicher Heilbehandlung
  • Behandlung wegen anerkannter Schädigungsfolgen für Leistungsempfänger nach BVG (Kriegs- und Wehrdienstbeschädigung)
  • Patienten, die bereits eine Zuzahlung für 28 Tage Aufenthalt im Krankenhaus im laufenden Jahr geleistet haben.

Physiotherapie

Für Anwendungen in unserer physikalischen Abteilung benötigen Sie Turnschuhe, Bade- und Sportbekleidung, Ihren Bademantel und Badeschuhe.

Post

Ihre Post und ggf. Pakete können Sie sich sehr gerne in unsere Klinik nachsenden lassen. Diese werden mit der täglichen Hauspost an die Stationen verteilt und Ihnen auf der Station überreicht.

Psychologischer Dienst

Unsere Klinik setzt auf ein ganzheitliches Behandlungskonzept. Deshalb bieten wir neben der Behandlung körperlicher Beschwerden auch psychologische Unterstützung an. Ob dieses Angebot für Sie infrage kommt, wird Ihr behandelnder Arzt mit Ihnen besprechen. Unseren psychologischen Dienst erreichen Sie unter der hausinternen Rufnummer Tel. -185.

Qualitätsmanagement

Ihre Meinung ist uns wichtig! Service und Freundlichkeit werden in unserem Haus großgeschrieben und wir wollen, dass Sie zufrieden sind. Um Ihre Meinung zu  erfahren, erhalten Sie bei Ihrer Aufnahme einen Fragebogen. Die Fragebögen werden anonym behandelt und ausgewertet, um dann auf Ihre Anregungen einzugehen.

Sollten Sie vor, während oder nach Ihrem Aufenthalt Anlass zu Beschwerden sehen, bitten wir Sie, sich an unsere Qualitätsmanagement-Beauftragte unter der hausinternen Rufnummer -157 zu wenden.

Über positives Feedback freuen wir uns natürlich auch. Sie können uns darüber hinaus auch auf unserer Internetseite (Rubrik „Lob & Kritik“) bewerten.

Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung.

Rauchen

Rauchen, auch das Rauchen von Elektro-Zigaretten, ist im gesamten Krankenhaus verboten und nur auf den ausgewiesenen Raucherinseln gestattet.

Risikovermeidung

Alle Mitarbeiter in unserem Hause leisten ihren Beitrag, Sie umfangreich aufzuklären und Ihnen die bestmögliche Versorgung zu bieten. Das trägt dazu bei, dass Ihre Behandlung erfolgreich verläuft. Unbedingte Voraussetzung dafür ist, dass alle Aufgaben gut organisiert und klar definiert sind. Z. B. muss sichergestellt sein, dass zu jedem Zeitpunkt Ihre Identität bekannt ist und alle Verantwortlichen wissen, welcher Eingriff bei Ihnen an welcher Stelle des Körpers vorgenommen wird. Um dies zu gewährleisten, setzen wir zur Sicherheit der Patienten in unserem Hause Maßnahmen zur Qualitätssicherung um. Aus diesem Grund tragen Sie ein Patientenarmband und werden mehrfach nach Ihrem Namen, Ihrem Geburtsdatum sowie ggf. Ihrem Eingriff befragt und gebeten, auf den Körperteil zu deuten, der operiert werden soll. Wenn Sie also mehrfach nach Ihren persönlichen Daten und dem ggf. geplanten Eingriff gefragt werden, besteht kein Anlass, verunsichert zu sein. Unsere Mitarbeiter kennen Sie und Ihren persönlichen Behandlungsplan. Im Gegenteil: Die mehrmalige Vergewisserung hilft uns, Verwechslungsgefahren oder sonstige Fehler zweifelsfrei auszuschließen. Indem Sie unsere Fragen beantworten, tragen Sie aktiv dazu bei, die Sicherheit und Qualität unserer Arbeitsabläufe zu gewährleisten. Wenn Sie Abweichungen bemerken, kommen Sie jederzeit auf uns zu!

Rollstuhlfahrer

Bitte informieren Sie uns rechtzeitig darüber, wenn Sie mit Ihrem Rollstuhl anreisen, da wir speziell eingerichtete Zimmer mit Bad für Rollstuhlfahrer vorhalten.

Schmerzen

Ein wichtiges Anliegen unseres Krankenhauses ist es, unseren Patienten weitgehend Schmerzfreiheit zu verschaffen. Im Bemühen hierum möchten wir Ihnen eine umfassende Schmerztherapie unter Nutzung aller medikamentösen und nichtmedikamentösen Maßnahmen anbieten. Fragen hierzu beantwortet Ihnen gern Ihr behandelnder Arzt.

Seelsorge

Seelsorger sind für alle Patienten und Angehörigen erreichbar, unabhängig von ihrer Konfession oder Kirchenzugehörigkeit. Gespräche mit den Seelsorgern sind jederzeit nach Vereinbarung möglich. Sie können die Seelsorger natürlich auch direkt erreichen:

Seelsorge der evangelischen Kirche Telefon: (033 03) 50 10 43,

Seelsorge der katholischen Kirche Telefon: (033 03) 50 34 18.

Shuttle-Service zwischen Klinik und S-Bhf. Birkenwerder

Unser kostenfreier Shuttle-Service der Klinik fährt vom Bahnhof Birkenwerder zur Klinik und zurück. Die Fahrzeiten können Sie gern an der Rezeption oder in der Sprechstunde erfragen. Bitte informieren Sie uns rechtzeitig telefonisch wenn Sie vom Bahnhof Birkenwerder abgeholt werden möchten und teilen uns Ihre Ankunftszeit am Bahnhof unter der Telefonnummer (033 03) 522-0 mit.

Sozialdienst

Durch einen Krankenhausaufenthalt ergeben sich häufig Probleme und Sorgen über die Zeit danach. Der Sozialdienst ist ein weiterer Fachdienst in Ergänzung zur ärztlichen, pflegerischen und therapeutischen Versorgung. Hier berät und unterstützt unser Sozialdienst Patienten und/oder deren Angehörige bei Fragen, unter der hausinternen Rufnummer -129.

Spielplatz im hinteren Park

In unserem schönen Park finden Sie u.a. auch einen kleinen Kinderspielplatz. Bitte beachten Sie, dass dieser Spielplatz nur auf eigene Gefahr hin genutzt werden kann.

Speisen

Die erfahrenen Mitarbeiter der Küche sorgen mit abwechslungsreicher Kost für Ihr leibliches Wohl. Hat Ihnen der Arzt je nach Ihrem Gesundheitszustand eine bestimmte Ernährung verordnet, oder sollten Sie religiös bedingte Ernährungsgewohnheiten haben, so erhalten Sie auch speziell zubereitetes Essen. Sowohl in diesem Fall als auch allgemein kommt eine Mitarbeiterin der Küche zu Ihnen und nimmt Ihre Essenswünsche entgegen. Falls es Ihr Gesundheitszustand erlaubt, haben Sie die Möglichkeit, Ihr Mittagessen in der Zeit von 11:30 bis 13:30 Uhr in unserer Cafeteria „Christian Morgenstern” einzunehmen. Gegen eine Zuzahlung können Sie dort neben den Standardgerichten (ohne Zuzahlung) alternativ ein Gericht aus der täglich wechselnden Tageskarte wählen.

Sturzvermeidung

Sie befinden sich in unserer Klinik in einer für Sie ungewohnten Umgebung. Aus diesem Grund – und eventuell auch wegen Ihrer Erkrankung – gibt es für Sie ein größeres Risiko zu stürzen als in Ihrer gewohnten Umgebung zu Hause. Zu Ihrer Sicherheit bitten wir Sie, folgende Hinweise zu beachten:

  • Tragen Sie beim Laufen – auch bei kurzen Wegen – geeignete Schuhe.
  • Tragen Sie, wenn Sie eine Sehbeeinträchtigung haben, beim Laufen bitte auch Ihre Brille.
  • Wenn Sie gangunsicher sind, verlassen Sie das Bett nur in Begleitung.
  • Nutzen Sie die „Klingel“, damit das Pflegepersonal Ihnen beim Aufstehen und Gehen helfen kann, wenn Sie unsicher sind.
  • Schalten Sie nachts das Licht ein, wenn Sie das Bett verlassen.
  • Stehen Sie das erste Mal nach der Operation nicht alleine auf.
  • Sorgen Sie beim An- und Ausziehen für einen sicheren Sitz, lassen Sie sich bei Bedarf von den Pflegekräften helfen.
  • Fahren Sie das höhenverstellbare Bett, bevor Sie sich schlafen legen, ganz nach unten.
  • Wenn Sie Angst haben, aus dem Bett zu fallen, lassen Sie sich bitte die Bett-Seitenteile hochklappen.
  • Sorgen Sie mit dafür, dass es keine Stolperquellen in Ihrem Zimmer gibt.
  • Lassen Sie sich den korrekten Umgang mit Gehhilfen erneut erklären, wenn Sie sich unsicher fühlen.
  • Nutzen Sie die vorhandenen Haltegriffe und Handläufe.
  • Stehen Sie nach der Einnahme von starken Schmerzmitteln oder Beruhigungsmitteln nicht ohne Hilfe auf.

Telefon

Bei Ihrer Ankunft können Sie sich an der Rezeption Ihr Telefon im Zimmer freischalten lassen und erhalten eine persönliche vierstellige Rufnummer. Die Tagesgebühr beträgt 1,00 € (Stand: 29.10.2015) und die Telefoneinheit 0,15 €. Die Taktung der Einheit ist abhängig von der Entfernung zum Gesprächspartner und der Tageszeit, zu welcher Sie telefonieren. Außerdem stehen Ihnen im Eingangsbereich zwei Münzfernsprecher zur Verfügung. Werden Sie von außerhalb angerufen, erreicht Sie der Teilnehmer unter der Rufnummer 0180/510 79 03 + Ihre persönliche vierstellige Rufnummer. Die Kosten für den Anrufer von extern betragen 0,14 € pro Minute. (Abweichende Kosten bei Handy-Nutzung)

Unterbringung von Angehörigen

Siehe dazu "Begleitperson"

Verhalten im Brand- und Katastrophenfall

Bewahren Sie bitte Ruhe! Unsere Mitarbeiter sind für solche Fälle geschult und sorgen dafür, dass Sie ohne Schaden in Sicherheit gebracht werden. Bitte folgen Sie unbedingt den Anweisungen des Personals, halten Sie Türen und Fenster geschlossen. Die Fluchtwege sind durch grünweiße Schilder gekennzeichnet. Bitte benutzen Sie im Brand- oder Katastrophenfall nicht den Aufzug!

Verzicht auf Nikotin und Alkohol

Nikotin und Alkohol schaden Ihrer Gesundheit und Ihrer Genesung. Daher verzichten Sie in Ihrem eigenen Interesse am besten auf beides.

Der Konsum von Alkohol ist auf dem gesamten Klinikgelände untersagt; das Rauchen ist nur in den Außenbereichen gestattet. Wir bitten Sie, nicht direkt vor den Ein- und Ausgängen zu rauchen.

Wir sind uns bewusst, dass Ihr persönliches Wohlbefinden zu Ihrer Gesundung beiträgt und bemühen uns daher, Ihnen als Patient weitreichende Freiheiten zu ermöglichen. Bitte haben Sie aber Verständnis dafür, dass medizinische und pflegerische Notwendigkeiten in einer Klinik stets im Vordergrund stehen müssen. Außerdem gilt es, die Interessen und Bedürfnisse aller Patienten in Einklang zu bringen.

Daher beachten Sie bitte die Hinweise des medizinischen und pflegerischen Personals und verhalten Sie sich darüber hinaus stets rücksichtsvoll.

Voruntersuchung

Jeder chirurgische Eingriff bedarf einer Voruntersuchung. Hierfür vereinbaren Sie bitte telefonisch oder persönlich einen Termin mit der Rezeption des Hauses. In der Regel findet die Voruntersuchung in der Woche vor der Operation statt. Hier wird die OP-Fähigkeit mit dem Narkosearzt geklärt und, falls erforderlich, Blut abgenommen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, in einem Gespräch mit dem Arzt alle offenen Fragen zur Behandlung zu klären. Bitte bringen Sie, sofern vorhanden, aktuelle Blutbefunde, ein aktuelles EKG, eine Thoraxaufnahme sowie alle vorhandenen Befunde und Röntgenaufnahmen auch von Spezialuntersuchungen (z. B. MRT-Bild und -Befund) mit. Bitte haben Sie Verständnis für Wartezeiten, da individuelle Beratung und Betreuung sich nicht immer ganz genau planen lassen.

Wahlleistungen auf unserer Komfortstation

Wenn Sie Mitglied einer privaten Krankenversicherung sind, eine private Zusatzversicherung besitzen, aber selbstverständlich auch als Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse durch private Zuzahlung haben Sie die Möglichkeit, gesondert berechenbare Wahlleistungen in Anspruch zu nehmen. Dazu zählen die Unterbringung im 1-Bett- oder im 2-Bett-Zimmer sowie die wahlärztliche Leistung. Nähere Details entnehmen Sie bitte unserem Flyer „Wahlleistungen“. Alle Wahlleistungszimmer auf unserer Komfortstation verfügen über Flat-TV, DVD und CD-Player, Radio, W-LAN, Telefon, Zimmersafe und eine Minibar. Täglich wird Ihnen eine Tageszeitung gereicht. In den hochwertig ausgestatteten Bädern finden Sie ausgewählte Accessoires für ein erholsames Bad – vom Bademantel bis zu hochwertigen Pflegeartikeln.

Zusätzlich können Sie die Behandlung durch den Chefarzt der Abteilung wählen, die nach der aktuellen Fassung der Gebührenordnung für Ärzte berechnet wird. Selbstverständlich erhalten Sie eine detaillierte Rechnung nach Ihrer Entlassung. Sie haben Fragen zu unseren Wahlleistungen oder möchten sich ein individuelles Angebot erstellen lassen? Haben Sie spezielle Wünsche, die Ihren Aufenthalt in unserem Haus für Sie angenehmer machen? Sie möchten direkt ein Zimmer reservieren oder brauchen Hilfe bei der Organisation Ihrer Anreise? Unsere Mitarbeite der Rezeption helfen Ihnen gerne weiter.

Weckzeiten

Auf den Stationen werden Sie von unseren Pflegekräften nicht vor 6.30 Uhr geweckt, nach Möglichkeit können Sie auch gerne etwas länger schlafen.

Zeitungen und Zeitschriften

Ihre Morgenzeitung können Sie sich täglich zum Frühstück bestellen. Eine kleine Auswahl an Zeitungen und Zeitschriften erhalten Sie darüber hinaus auch während der Öffnungszeiten in unserer Cafeteria.

Zimmer

In unsere Klinik stehen Ihnen helle, vorwiegend Doppel- und Einzelzimmer mit Parkettfußboden, Panoramafenstern und mit bequemer Sitzgruppe sowie Dusche und WC zur Verfügung. Darüber hinaus sind an jedem Bett TV, Durchwahltelefon und PC-Anschlussmöglichkeit (W-LAN) vorhanden.

Wir weisen Sie darauf hin, dass in den Zimmern keine Kaffeemaschinen, Wasserkocher oder Tauchsieder betrieben werden dürfen.

 

Seite teilen: