Orthopädie und Unfallchirurgie

Erfahrene Experten, moderne Methoden

PD Dr. Christian Hessler, Chefarzt Orthopädie
PD Dr. Christian Hessler, Chefarzt Orthopädie und Unfallchirurgie

Seit 1898 kommen Patienten zur medizinischen Behandlung in die Klinik nach Birkenwerder. 1949 begann die Spezialisierung auf orthopädische Krankheiten und seit 1992 gab es mit der Übernahme der Klinik durch die Asklepios-Gruppe eine umfassende Modernisierung des Krankenhauses mit Fortführung der medizinischen Kompetenz auf dem Gebiet der Orthopädie.

Heute verfügt das Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie über 60 Betten und 4 OP-Säle und hat einen über die Region hinausreichenden Bekanntheitsgrad für die operative und konservative Behandlung von Patienten mit orthopädischen Erkrankungen.

Seit 2014 sind wir als EndoProthetikZentrum zertifiziert (EPZ). D.h., wir erbringen seitdem den Nachweis über ein Höchstmaß an Spezialisierung, Kompetenz und Erfahrung auf dem Gebiet der Hüft- und Knieendoprothesen. Jährlich können wir so ca. 600 Patienten mit einer neuen Hüft- oder Knieprothese das tägliche Leben leichter machen. Daneben führen wir eine große Anzahl an Wechseleingriffen im Bereich der großen Gelenke durch.

Frühzeitig haben wir uns auf die minimalinvasive/arthroskopische Behandlung von Gelenkerkrankungen spezialisiert. Heute können wir die allermeisten Erkrankungen am Schulter-, Knie-, Hüft- und Sprunggelenk mit dieser schonenden Methode behandeln. So führen wir jährlich über 400 rekonstruktive Eingriffe am Schultergelenk, über 200 Eingriffe am Hüftgelenk und 300 Eingriffe am Kniegelenk durch. Die Patienten müssen danach nur wenige Tage im Krankenhaus bleiben.

Für die Patienten mit Rückenbeschwerden haben wir seit mehr als 10 Jahren ein multimodales Behandlungskonzept etabliert. Bei diesem Konzept erfolgt die Diagnostik und Therapie der oft komplexen Rückenschmerzen von verschiedenen Fachgruppen.

Sollte eine Operation die beste Therapie sein, so haben wir uns in den letzten 25 Jahren auch darauf spezialisiert. Ein Ärzteteam mit langjähriger Erfahrung im Bereich der Wirbelsäulenchirurgie bietet Ihnen ein breites Spektrum von minimalinvasiven endoskopischen Operationen bei Bandscheibenvorfällen über bewegungserhaltende OP-Verfahren mit Einsetzen von Bandscheibenprothesen bis zu versteifenden/korrigierenden Verfahren an der Wirbelsäule an. Jährlich werden in unserem Zentrum ca. 450 Patienten an der Wirbelsäule operiert.

Ihr PD Dr. med. Christian Hessler

Chefarzt der Orthopädie und Unfallchirurgie

FA für Neurochirurgie

FA für Orthopädie und Unfallchirurgie

Unser Leistungsangebot

Unter den nachstehenden Links finden Sie detaillierte Informationen zu den Teilbereichen unserer Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie.

Der Chefarzt der Orthopädie und Unfallchirurgie

Priv.-Doz. Dr. med. Christian Hessler
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Facharzt für Neurochirurgie

Klinischer Schwerpunkt:
Konservative und operative Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen und Rückenbeschwerden

Ärztliche Tätigkeit
Chefarzt der Klinik für Orthopädie, Unfall- und Wirbelsäulenchirurgie
zuvor: Chefarzt der Abteilung für Wirbelsäulenchirurgie der ATOS Klinik Braunfels
Chefarzt des Contilia Wirbelsäulenzentrums des St. Marien-Hospital Mülheim an der Ruhr

Wissenschaftliche Qualifikationen:
2004: Promotion und Verleihung des Doktortitels (Universität Hamburg)
2014: Habilitation und Verleihung der Venia legendi als Privatdozent.
Ernennung zum Hochschullehrer an der Universität Hamburg

Gutachtertätigkeit zum Thema Wirbelsäule:
Für verschiedene Landesgerichte

Wissenschaftliche Tätigkeit:
Forschungstätigkeit zum Thema „Biomechanik der Wirbelsäule“ am Institut für Biomechanik
der Technischen Universität Hamburg-Harburg

Publikationen (Auszug):
Hessler C, Boysen K, Regelsberger J, Vettorazzi E, Winkler D, Westphal M. Patient satisfaction after anterior cervical discectomy and fusion is primarily driven by relieving pain. Clin J Pain. 2012 Jun;28(5):398-403

Hessler C, Madert J, Heese O. Correlation between the severity of neurological deficits in patients with symptomatic spinal metastases and short-term postoperative functional neurological improvements. J Neurol Surg A Cent Eur Neurosurg. 2012 Jan;73(1):5-9

Hessler C, Namislo V, Kammler G, Lockemann U, Püschel K, Meenen NM. Spine injuries due to horse riding accidents - an analysis of 30 cases. Sportverletz Sportschaden. 2011 Jun;25(2):93-6

Hessler C, Vettorazzi E, Madert J, Bokemeyer C, Panse J. Actual and predicted survival Time of patients with spinal metastases of lung cancer: evaluation of the robustness of the Tokuhashi score. Spine (Phila Pa 1976). 2011 May 20;36(12):983-9

Hessler C, Boysen K, Westphal M, Regelsberger J. Functional and radiological outcome after ACDF in 67 cases. Z Orthop Unfall. 2011 Dec;149(6):683-7

Raimund F, Nickel S, Hessler C, Regelsberger J, Westphal M, Heese O. Non-conventional treatments sought by patients after surgery for intramedullary spinal cord tumors. Cent Eur Neurosurg. 2011 May;72(2):71-4

Hessler C, Regelsberger J, Grzyska U, Illies T, Zeumer H, Westphal M. Therapeutic clues in spinal dural arteriovenous fistulas - a 30 year experience of 156 cases. Cent Eur Neurosurg. 2010 Feb;71(1):8-12

Hessler C, Burkhardt T, Raimund F, Regelsberger J, Vettorazzi E, Madert J, Eggers C. Dynamics of neurological deficit after surgical decompression of symptomatic vertebral metastases. Spine (Phila Pa 1976). 2009 Mar 15;34(6):566-71

Hessler C, Regelsberger J, Raimund F, Heese O, Madert J, Eggers C. Prognosis after surgical treatment of spinal metastases due to lung cancer. Chirurg. 2008 Jul;79(7):671-9

Hessler C, Raimund F, Regelsberger J, Madert J, Ekkernkamp A, Eggers C. Surgical complications after metastatic infiltration of the spine. Chirurg. 2007 Oct;78(10):915-27

Bücher:
Herausgeber: PD Dr. Christian Hessler, Prof. Dr. Nobert Meenen, Prof. Dr. Ute Lockemann und Prof. Dr. Klaus Püschel
Reitsicherheit. Kovac, Dr. Verlag; Auflage: 1., Aufl. (Oktober 2016). ISBN-10: 830092474 ISBN13: 978-3830092476. 92 Seiten

Herausgeber: PD Dr. Christian Hessler, Prof. Dr. Nobert Meenen, Prof. Dr. Ute Lockemann und Prof. Dr. Klaus Püschel
Reitunfälle. Kovac, Dr. Verlag; Auflage: 1., Aufl. (November 2014). ISBN-10: 3830081480. ISBN-13: 978-3830081487. 108 Seiten

Herausgeber: Dr. Victoria Eckert und Dr. Christian Hessler
Verletzungsmuster von Reitunfällen. Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften AG Co. KG. ISBN 978-3-8381-3693-6, Paperback, 112 Seiten

Sprechstunden

Mehr über unsere Sprechstunden erfahren und einen Termin vereinbaren

Unser Team

Sie erreichen uns

Mo
7.00 - 15.30 Uhr
Di
7.00 - 15.30 Uhr
Mi
7.00 - 15.30 Uhr
Do
7.00 - 16.00 Uhr
Fr
7.00 - 14.00 Uhr

Seite teilen: