Liebe Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgenden Hinweis:

 

Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen

Zum Schutz unserer Patienten & Mitarbeiter können wir Angehörigen & Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.

Dies ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, damit wir unsere Patienten weiterhin bestmöglich versorgen können.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren
Bild: Mehrsprachige Grafik zum Besuchsverbot in den Asklepios Kliniken

Akute Rückenschmerzen (Lumbago, Lumboischialgie)

Wenn Sie akute Rückenbeschwerden haben, die Sie stark in Ihrer Bewegung einschränken, oder wenn Sie eine Schwäche der Arme oder Beine spüren, sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner. Sie können sich jederzeit über die Sprechstunde unseres orthopädischen MVZ (Medizinisches Versorgungszentrum), per Krankenhauseinweisung durch Ihren Hausarzt oder bei Notfällen auch über unsere Rettungsstelle vorstellen. Unser Arzt wird Ihnen je nach Ergebnis der Untersuchung eine konservative oder gegebenenfalls auch eine operative Behandlung vorschlagen.

Weiterhin gut versorgt: Ihre Weiterbehandlung

Am Ende der Behandlung geben die beteiligten Fachgruppen eine Empfehlung zur weiteren Therapie an Sie und Ihren behandelnden Arzt ab.

Möglich sind die Einleitung einer psychosomatischen Therapie, eine Rehabilitationsmaßnahme, eine ambulante spezielle Schmerztherapie oder auch ein operativer Eingriff an der Wirbelsäule.

Wenn Sie keinen weiterbehandelnden Arzt haben, können wir Ihnen eine ambulante weiterführende ärztliche Behandlung in den Sprechstunden unseres Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) anbieten.

Seite teilen: