Liebe Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgenden Hinweis:

 

Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen

Zum Schutz unserer Patienten & Mitarbeiter können wir Angehörigen & Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.

Dies ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, damit wir unsere Patienten weiterhin bestmöglich versorgen können.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Therapieangebote für alle Rehabilitanden

Wir bieten Ihnen ein komplexes Therapieprogramm, bestehend aus Psychotherapie, Physiotherapie, Ergo- und Sozialtherapie sowie somatischen Behandlungen zur Stabilisierung des körperlichen und psychischen Befindens. Unsere Sozialarbeiter unterstützen Sie bei Bedarf bei der Klärung von sozialen Problemen.
Die Behandlung dauert in der Regel 12 bis 16 Wochen. Wir sind mit langjährigen Erfahrungswerten und umfassendem Fachwissen an Ihrer Seite.

Wir helfen Ihnen bei

Aufgenommen werden in unserer Rehabilitationsklinik für Suchterkrankungen Frauen und Männer im Alter ab 18 Jahren mit folgenden Rehabilitationsdiagnosen:

1.         Alkohol- und/oder Medikamentenabhängigkeit (legale Drogen)

2.         Pathologisches Glücksspielen

3.         Medienabhängigkeit

Wir bieten unseren Patienten mit einer krankhaften Glücksspielsucht oder einer Medienabhängigkeit auch die Möglichkeit, zusammen mit ihren Kindern (Alter: 1 bis 10 Jahre) aufgenommen zu werden. Hierfür stehen in unserer Klinik ein separates Familien- und ein Spielzimmer bereit.

Bei den zuvor aufgeführten Suchterkrankungen können wir psychische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen) wie zum Beispiel affektive und schizophrene Störungen, Angst- und Zwangserkrankungen, hirnorganische Funktionseinschränkungen, aber auch somatische Begleiterkrankungen mitbehandeln - unter den Prämissen einer Rehabilitationsfähigkeit sowie einer positiven Rehabilitationsprognose.

 

Bei vordergründig unter 1. bis 3. beschriebenen Suchterkrankungen können  psychische Comorbiditäten wie affektive und schizophrene Störungen, Angst- und Zwangserkrankung, hirnorganische Funktionseinschränkungen aber auch somatische Begleiterkrankungen mitbehandelt werden, unter den Prämissen einer Rehabilitationsfähigkeit und einer positiven Rehabilitationsprognose.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Wichtige Elemente unserer Behandlung sind:

- tiefenpsychologisch und verhaltenstherapeutisch orientierte Gruppenstunden sowie Einzelgespräche

 - Informationsveranstaltungen zu Suchterkrankungen und zu einer gesunden Lebensweise

 - Entspannungsverfahren

 - Ergotherapie (Förderung der Handlungsfähigkeit im Alltag), Sport und Fitness

 - Behandlung psychischer und/oder körperlicher Erkrankungen

 - Training lebenspraktischer Fertigkeiten mit Unterstützung durch den Sozialdienst

Wir behandeln unsere Patienten indikationsbezogen und gewährleisten eine individuelle und optimale Unterbringung. In unserer Rehabilitationsklinik des Asklepios Fachklinikums Wiesen sind alle für die Rehabilitation relevanten Räumlichkeiten und Therapieeinrichtungen barrierefrei zu erreichen. Es steht Ihnen ein Fahrstuhl zur Verfügung, unser Ein- und Ausgangsbereich ist ebenerdig und mit automatischen Glastüren versehen. Darüber hinaus verfügt unsere Rehabilitationsklinik des Asklepios Fachklinikums Wiesen über behindertengerechte Toiletten, welche entsprechend gekennzeichnet sind.

Zur Gewährleistung der adäquaten Unterbringung unserer Patienten während der medizinischen Rehabilitation stehen für die insgesamt 48 Therapieplätze 20 Doppelzimmer, 1 Familienzimmer sowie 8 Einzelzimmer zur Verfügung, wobei 4 dieser Einzelzimmer behindertengerecht ausgestattet sind. In allen Zimmern wird zur Wahrung der Privatsphäre eine eigene Sanitäreinrichtung mit separater Toilette sowie Dusche und Waschplatz vorgehalten. Zusätzlich zu diesen standardisierten Zimmern verfügt unsere Rehabilitationsklinik über ein Kriseninterventionszimmer, bei welchem im Bedarfsfall eine direkte Sichtkontrolle vom Schwesternarbeitsplatz aus möglich ist. Auch dieses Zimmer verfügt über eine eigene Sanitäreinrichtung.

Unsere Patienten können während der medizinischen Rehabilitationsbehandlung im Rahmen der Physiotherapie ein Schwimmbecken nutzen.

Außerdem steht in der Rehabilitationsklinik des Asklepios Fachklinikums Wiesen eine Sauna zur Verfügung, in der bis zu 10 Personen gleichzeitig Platz haben. Diese kann nach einem mit dem Therapeuten abgestimmten Saunaplan genutzt werden.

Zur Verbesserung ihrer körperlichen Konditionierung steht unseren Rehabilitanden ein großes Fitnessstudio zur Verfügung, das mit modernsten Geräten ausgestattet ist, an denen alle Muskelgruppen trainiert werden können.

Auf unserem großen parkähnlichen Klinikgelände befindet sich eine Mehrzwecksporthalle, welche sowohl für verpflichtende Sporttherapie-Einheiten als auch für Freizeitsportaktivitäten wie zum Beispiel Volleyball oder Tischtennis genutzt werden kann. Innerhalb dieser Mehrzwecksporthalle stehen 2 automatische Kegelbahnen zur Verfügung - ebenfalls zur Nutzung für therapeutische Zwecke und für Freizeitaktivitäten.

Auf dem Außengelände unseres Fachklinikums bieten wir Ihnen einen (Beach-)Volleyballplatz, ein gepflegtes Boccia- und ein Schachfeld  - eingebettet in eine parkähnliche Anlage, in der Sitzmöglichkeiten zum Verweilen einladen. Auch diese Angebote können unsere Patienten, in Abhängigkeit von den saisonalen Bedingungen, gerne nutzen.

Zur Gewährleistung einer adäquaten Therapie für unsere suchtkranken Rehabilitanden steht eine modern ausgestattete Lehrküche bereit, deren Nutzung sowohl für ernährungsphysiologische Maßnahmen als auch für die Wiedererlangung der alltagspraktischen Fähigkeiten bedeutsam ist. Darüber hinaus können unsere Patienten ein Computer-Kabinett mit 2 modernen Arbeitsplätzen inklusive Internetzugang nutzen – für die Erstellung von Bewerbungsschreiben, zur Kontaktaufnahme zu potentiellen Arbeitgebern beziehungsweise für andere dem Rehabilitationsziel dienende Arbeiten unter Therapeutenaufsicht.

Vor der Aufnahme

Vor Ihrer Aufnahme müssen bei uns vorliegen:

1. Kostenzusage des Leistungsträgers beziehungsweise Kostenübernahmeverpflichtung bei Selbstzahlern

2. Freiwilligkeitserklärung

3. gegebenenfalls Arzt- und/oder Sozialbericht

Seite teilen: