Liebe Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgenden Hinweis:

 

Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen

Zum Schutz unserer Patienten & Mitarbeiter können wir Angehörigen & Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.

Dies ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, damit wir unsere Patienten weiterhin bestmöglich versorgen können.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Test

Falls Sie unsicher sind, ob Sie unter einer Sucht leiden, haben Sie hier die Möglichkeit, dies zu überprüfen:

Testen Sie jetzt

Pathologisches Glücksspielen

Wenn das Glücksspielen immer mehr fesselt ...

... dann wurde aus dem „Freizeitspaß“ ein Problem, das einem selbst (und anderen Menschen) immer mehr schadet, vermutlich besteht schon eine Abhängigkeitserkrankung.

 

1 Ich verspüre immer häufiger/immer wieder einen starken Drang zum Glücksspielen.

                                                                                                             Ja/Nein

 

2 Wenn ich spiele, kann ich immer schwerer aufhören.

                                                                                                             Ja/Nein

 

3 Oft beschäftige ich mich gedanklich mit dem Glücksspielen, besonders auch, wenn ich unter Stress stehe.

                                                                                                             Ja/Nein

 

4 Ich investiere immer mehr Kraft, Zeit und Geld in das Glücksspielen.

                                                                                                             Ja/Nein

 

5 Seitdem ich spiele, wachsen meine Schulden und andere Probleme.

                                                                                                             Ja/Nein

 

6 Ich befürchte, dass das Glücksspielen mein Leben beherrscht, d. h. ich spiele trotz der negativen Folgen für mich.

                                                                                                             Ja/Nein

Je mehr Fragen Sie mit „Ja“ beantworten, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie vom Glücksspielen abhängig sind und sich Ihre Probleme verstärken, wenn Sie nichts dagegen unternehmen. Um Ihnen dabei zu helfen, Ihre Probleme in den Griff zu bekommen, bieten wir Ihnen ein spezielles Programm an.

Unser störungsspezifisches Programm für Pathologische Glücksspieler...

■ ...findet in der Woche zweimal für 90 Minuten und zweimal für 45 Minuten statt

■ ...ermöglicht eine genaue Analyse und die Aufarbeitung der Ursachen Ihrer Glücksspielabhängigkeit

■ ...dient der Bearbeitung von Problemen in Bezug auf das Selbstwertgefühl, den Umgang mit eigenen Gefühlen und das Zusammenleben mit anderen Menschen

■ ...hilft bei der Korrektur von irreführenden Wahrnehmungen, Gedanken und Illusionen

■ ... unterstützt dabei, Rückfällen vorzubeugen und aktuelle Gefahrensituationen mit einem Verlangen nach/Drang zum Glücksspielen zu meistern

■ ... unterstützt beim Geld- und Schadensmanagement, gegebenenfalls ist eine Kontaktaufnahme zur Schuldnerberatung möglich.

 

Medienabhängigkeit

Wenn der Computer immer mehr Raum im Alltag einnimmt ...

... andere Interessen in den Hintergrund drängt und hieraus soziale und psychische Probleme resultieren, dann ist der Computergebrauch zum Problem geworden und eine Abhängigkeit annehmbar.

 

1 Ich beschäftige mich gedanklich und aktiv ausdauernd mit Online-Spielen. Es ist meine dominierende Aktivität im Alltag.

                                                                                                             Ja/Nein

 

2 Ich habe Entzugssymptome, wenn Online-Spiele nicht zur Verfügung stehen (Gereiztheit, Ängstlichkeit, Traurigkeit, Unruhe).

                                                                                                             Ja/Nein

 

3 Ich bringe zunehmend mehr Zeit für Online-Spiele auf.

                                                                                                             Ja/Nein

 

4 Ich habe bereits erfolglos versucht, mein Online-Spielen einzuschränken oder zu beenden.

                                                                                                             Ja/Nein

 

5 Ich habe kein Interesse mehr an früheren Hobbys oder Aktivitäten.

                                                                                                             Ja/Nein

 

6 Obwohl ich um die Probleme meines Online-Spielens weiß, nutze ich es

weiterhin intensiv.

                                                                                                             Ja/Nein

 

7 Ich täusche Familienmitglieder, Therapeuten oder andere Personen in Bezug auf das wirkliche Ausmaß meiner Online-Spiele.

                                                                                                             Ja/Nein

 

8 Ich nutze das Online-Spiel, um aus negativen Emotionen  herauszukommen oder um diese zu lindern.

                                                                                                             Ja/Nein

 

9 Ich habe bereits wichtige Bekanntschaften, Familie, Beruf, Ausbildung oder Karrieremöglichkeiten wegen des Online Spielens vernachlässigt oder sogar verloren.

                                                                                                             Ja/Nein

 

Liegen bei Ihnen mindestens 5 „Ja-Antworten“ vor, bezogen auf einen Zeitraum von 12 Monaten? Dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Sie bereits abhängig sind. Mit einem speziellen Programm helfen wir Ihnen, Ihre Probleme in den Griff zu bekommen.

Unser störungsspezifisches Programm für Medienabhängige...

 ■ ...findet in der Woche einmal für 90 Minuten und zweimal für 45 Minuten statt

 ■ ...ermöglicht eine genaue Analyse und Aufarbeitung des persönlichen Mediennutzungsverhaltens

 ■ ...dient der Bearbeitung von Problemen in Bezug auf das Selbstwertgefühl, den Umgang mit den eigenen Gefühlen und das Zusammenleben mit anderen Menschen

 ■ ....hilft dabei, Rückfällen vorzubeugen und aktuelle Gefahrensituationen mit einem Verlangen nach Mediennutzung zu meistern

 ■ ...unser sogenanntes Ampelmodell hilft, angemessen mit dem Rechner umzugehen, ohne rückfällig zu werden.

Seite teilen: