Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters

Psychiatrische Institutsambulanz

Der erste Schritt

Unsere Institutsambulanz bietet ein breites Spektrum an qualifizierten Angeboten. Diese richten sich an Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres (inklusive deren Familien, Bezugspersonen, Betreuer etc.), wenn sie unter psychischen Problemen leiden und bisherige Behandlungsmöglichkeiten nicht ausreichend wirksam waren, keine geeigneten zur Verfügung standen oder die Störung einen schweren Verlauf nimmt. Zu den Beeinträchtigungen zählen:

• Verhaltensauffälligkeiten
• psychosomatische Erkrankungen
• Entwicklungs- und Reifungsstörungen
• Lern- und Leistungsstörungen
• neurotische Störungen (seelische Probleme, die aufgrund unbewusster und zwischenmenschlicher Konflikte entstehen können)
• Angststörungen
• Kontakt- und Beziehungsstörungen
• traumatisch bedingte Störungen

Unser Therapieangebot orientiert sich dabei an den individuellen Bedürfnissen der betreffenden Kinder und Jugendlichen auf der Grundlage der aktuellen Leitlinien der wissenschaftlichen Fachgesellschaften. Insbesondere beinhaltet es aber ergänzend ein tiefergehendes psychologisches Verständnis für die Entstehung der jeweiligen Störung/Beeinträchtigung. Unsere Therapeuten verfügen über jahrelange Erfahrung in ihrem Metier und sind im Umgang mit Kindern und Jugendlichen äußerst sensibel.

Diagnostik und Indikationsstellung

Bevor eine Therapie – ambulant oder stationär – in die Wege geleitet wird, ist zunächst ein diagnostisches Gespräch erforderlich, um zu klären, wie ein geeignetes Therapieangebot aussehen müsste. Diese Diagnostik und gegebenenfalls Stellung der Indikation (Heilanzeige) findet ambulant in unserer Institutsambulanz statt, immer mit dem Blick auf die individuellen Bedürfnisse des Kindes beziehungsweise Jugendlichen.

Wenn für ein Kind oder eine/n Jugendliche/n eine stationäre psychotherapeutische Behandlung in Erwägung gezogen wird, ergeben sich im Vorfeld viele Fragen, die wir mit Ihnen gern besprechen und klären. Wir informieren Sie ausführlich über die Struktur und die äußeren Rahmenbedingungen für eine stationäre Psychotherapie in unserer Klinik und geben Ihnen in der Regel zusätzlich die Gelegenheit, die Station zu besichtigen und direkt vor Ort etwas über den Tagesablauf zu erfahren und Ihre Fragen zu klären.

Für Kinder und Jugendliche, Eltern und Fachkollegen aus der Region hält unsere Psychiatrische Institutsambulanz für Kinder und Jugendliche (PIA-KJ) ein vielfältiges ambulantes Versorgungsangebot bereit: 

  • umfassende Diagnostik bei Verhaltens- oder Lern- und Leistungsstörungen: psychodynamisch (die Kräfte der Seele betreffend), motopädisch (die Wechselwirkung von Bewegung und Psyche betreffend), Lern-/Leistungsdiagnostik
  • Beratung und grobmaschige therapeutische Begleitung in Krisen- oder Übergangssituationen
  • Sensorische Integrationstherapie/Körpertherapie
  • Einzel- oder gruppentherapeutische Behandlungsangebote
  • Selbstbehauptungsgruppen

Als Spezialangebot stehen zur Verfügung:

Wir sind für Sie da

In der Ambulanz arbeitet ein aus mehreren Berufsgruppen zusammengesetztes (multiprofessionelles) Team:

  • zwei Ärztinnen
  • eine Psychologin
  • drei Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/innen,
  • eine Motopädin (Bewegunsgtherapeutin)
  • eine Ergotherapeutin

In regelmäßigen Teamsitzungen kommen im Rahmen von Fallbesprechungen die unterschiedlichen Sichtweisen und das Fachwissen der verschiedenen Professionen zum Tragen.

Dabei haben sich die Zusammenarbeit von analytischen beziehungsweise tiefenpsychologisch und verhaltenstherapeutisch orientierten Kollegen sowie ein multimodales Störungs- und Behandlungskonzept als besonders bereichernd für die Förderung und Behandlung unserer jungen Patienten erwiesen.

Anmeldung

Kinder, Jugendliche, Eltern oder Fachleute können direkt telefonisch, per E-Mail oder Anmeldebogen Kontakt mit uns aufnehmen und sich zunächst unverbindlich über unser Angebot informieren.

Für die Diagnostik und Stellung der Indikation (Heilanzeige) in unserer Institutsambulanz benötigen wir einen Überweisungsschein.

Anmeldebogen Institutsambulanz KJP Tiefenbrunn

Bitte füllen Sie diesen Anmeldebogen sorgfältig aus und schicken ihn uns anschließend entweder

  • per E-Mail an Frau Dr. Bünger: s.buenger@asklepios.com
  • per Post an:
    Asklepios Fachklinikum Tiefenbrunn
    Institutsambulanz KJP
    Frau Dr. Bünger
    37124 Rosdorf
  • per Fax an (0 551) 50 05 43 30

Wir setzen uns dann zeitnah mit Ihnen beziehungsweise Ihren Patienten zwecks eines ambulanten Vorgesprächstermins in Verbindung.

Das Team der PIA

Sprechstunden

Mehr über unsere Sprechstunden erfahren und einen Termin vereinbaren

Sie erreichen uns

Mo
10.00 - 13:00 Uhr
Di
10.00 - 13:00 Uhr
Mi
10.00 - 13:00 Uhr
Do
10.00 - 13:00 Uhr

Seite teilen: