Liebe Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgenden Hinweis:

 

Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen

Zum Schutz unserer Patienten & Mitarbeiter können wir Angehörigen & Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.

Dies ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, damit wir unsere Patienten weiterhin bestmöglich versorgen können.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Unser Klinikum

Medizinisch vorn. Menschlich nah.

Mit unserer langjährigen, in ihrer Grundkonzeption psychodynamisch ausgerichteten ärztlich-psychotherapeutischen Erfahrung unterstützen wir unsere Patienten heute dabei, die Hintergründe ihrer Erkrankung zu verstehen, neue Möglichkeiten des Erlebens und des Handelns zu entwickeln und zwischenmenschliche Beziehungen zu gestalten. Zu den Schwerpunkten gehören Psychotherapie, Psychosomatische Medizin, Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie. Zusätzlich vermitteln zwei Psychiatrische Institutsambulanzen zwischen der haus- und fachärztlichen Versorgung und der stationären Behandlung.

Als Akademische Lehrklinik der Universitätsmedizin Göttingen für das Fach Psychosomatische Medizin und Psychotherapie bringen wir uns aktiv in die Fort- und Weiterbildung des medizinischen Nachwuchses ein.

100jährige Tradition

Der Ort Tiefenbrunn an der Quelle der Rase hat eine lange Geschichte. Die frühere Rasemühle ist seit dem 15. Jahrhundert als Mühle, Gaststätte und späterer Paukboden der Studenten bekannt. Im Jahr 1903 wurde die Rasemühle unter der Leitung von Prof. Dr. August Cramer ein "Provinzialsanatorium für Nervenkranke Rasemühle". Behandelt wurden "Nervöse aller Stände" - die erste Volksnervenheilstätte war eröffnet.

Nach dem Zweitem Weltkrieg und nach umfassender baulicher Erweiterung entstand daraus unter Gottfried Kühnel ein psychotherapeutisches Krankenhaus. Heute werden in Tiefenbrunn Kinder, Jugendliche und Erwachsene behandelt, bei denen seelischen und psychosomatische oder Konflikte eine Rolle spielen. Der Name Tiefenbrunn hat sowohl Bezug zu dem Ort und seiner Geschichte als auch zu der Arbeit, die hier geleistet wird.

Seite teilen: