Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis
Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Ethikkomitee

In einem Krankenhaus mit vielen spezialisierten Fachabteilungen sind täglich komplexe Entscheidungen zu treffen, die zum Teil weitreichende Konsequenzen von ethischer Relevanz für Patienten und ihre behandelnden Ärzte mit sich bringen. Oft stellt sich die Frage, wie die verschiedenen Möglichkeiten, mit denen wir das Leben in seinem Verlauf und in seinen Formen entscheidend beeinflussen können, mit dem (mutmaßlichen) Willen des Patienten in Einklang zu bringen sind.

Beratung & Begleitung

Als multidisziplinäres Team will das Ethikkomitee dazu beitragen, dass das Selbstbestimmungsrecht des Patienten und moralische Werte wie Verantwortung, Vertrauen, Respekt und Mitgefühl die Entscheidungen sowie den Umgang mit den uns anvertrauten Menschen prägen.

So kann das Ethikkomitee für Patienten und Angehörige wie auch für Pflegende, für Ärzte und alle weiteren Mitarbeiter unseres Hauses eine wertvolle Adresse sein.

Eine ethische Fallberatung kann helfen, anstehende medizinische, pflegerische und wirtschaftliche Entscheidungen zeitnah ethisch zu reflektieren oder sie aufzuarbeiten, wenn bereits entschieden wurde. Die medizinische Leitverantwortung des behandelnden Arztes bleibt davon unberührt.

Ethische Leitsätze

  1. Unser Ziel ist es, den Menschen in den ganzheitlichen Mittelpunkt unseres Handelns zu stellen und ihm jederzeit in seiner Krankheit und seinem Leiden mit Mitgefühl und Respekt gegenüber zu treten.
  2. Unser Handeln ist jederzeit moralisch einwandfrei und getragen von Fürsorgepflicht und Verantwortung, unabhängig von Herkunft, Religion, Alter, Hautfarbe und Gesinnung des Patienten.
  3. Der Respekt vor dem Patienten geht über dessen Tod hinaus.
  4. Die Ausschöpfung medizinischen Handelns erfolgt immer vor dem Hintergrund des Patientenwillens.
  5. Wir suchen den Dialog mit dem Patienten und unter Wahrung der Schweigepflicht jederzeit auch mit dessen Angehörigen.
  6. Wir unterstützen und fördern das Recht aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf physische und psychische Unversehrtheit im Arbeitsprozess.

Weiterführende Informationen

Seite teilen: