Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis
Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Handchirurgie

Die Handchirurgie beschäftigt sich mit Problemen in der Hand und Indikationsstellung. Ein wesentlicher Punkt ist die Empfindung und Bewegung unserer Hände, sei es nun bei der Nahrungsaufnahme, der Erwerbstätigkeit oder sportlichen Betätigungen – wir brauchen unseren Tastsinn, das Kälte-Wärme Empfinden und unsere Motorik.

Wir helfen Ihnen bei

Ein Teilbereich der Unfallchirurgie betrifft akute Verletzungen oder chronische Veränderungen der Hand. Dies sind insbesondere Schädigungen der Haut, der Sehnen, der Gefäße und Nerven und nicht zuletzt der einzelnen Fingergelenke und -knochen.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Mitarbeiter und Patient schütteln sich die Hände

Die Handchirurgie ist ein komplexes Gebiet, nicht nur aus der Sicht des Patienten, sondern auch des behandelnden Arztes.

Zur Verwirrung trägt oft die sehr variable Symptomatik der einzelnen Erkrankungen in der Handchirurgie bei. Hinzu kommt noch gehäuft ein gleichzeitiges Auftreten mehrerer Handerkrankungen an der Hand.

Auch in Bezug auf die Anatomie ist durch die unmittelbare Nähe von Sehnen, Nerven, Muskeln und Bändern der Anspruch hoch. Schon bei einer kleinen Stichverletzung können Sehne und Nerv rasch durchtrennt sein.

Um die komplexe Funktion der Hand nach Möglichkeit vollständig wiederherzustellen, ist eine peinlichst genaue Operationstechnik mit Schonung der umgebenden, sensiblen Strukturen essenziell. Hierfür stehen uns zur Versorgung von Frakturen sogenannte Miniplatten und -schrauben sowie kleinste Drähte zur Verfügung. Sehnenverletzungen werden in der Regel durch direkte Naht oder Nahtanker rekonstruiert.

Im Falle von komplexen Frakturen, höhergradigen Weichteilverletzungen oder Amputationen arbeiten wir mit hochspezialisierten Handzentren in der Umgebung eng zusammen.

Chronische Veränderungen wie Sehnenscheidenerkrankungen, Ganglien oder kleine Tumoren, „schnellende Finger“ oder auch Nervenengpaßsyndrome wie das Karpaltunnelsyndrom behandeln wir meist im Rahmen kurzer ambulanter Operationen.

Seite teilen: