Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis
Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Gastroenterologie

Die Gastroenterologie befasst sich mit den Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, seien es entzündliche Veränderungen, Tumorerkrankungen oder Beeinträchtigungen der Funktionsweise.

Wir helfen Ihnen bei

  • Oberbauchschmerzen
  • Verdacht auf das Vorliegen von Magenschleimhautentzündungen
  • Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren
  • unklaren Bauch- und Verdauungsbeschwerden
  • Verdacht auf das Vorliegen von entzündlichen Darmerkrankungen oder bei Tumorverdacht in Magen und im Darm

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

Bild fehlt

Die wichtigsten Untersuchungen sind die sogenannten Endoskopien, das heißt

  • Magenspiegelung (Gastroskopie),
  • Dickdarmspiegelung (Koloskopie),
  • Dünndarmspiegelung (Enteroskopie) aber auch
  • die Diagnostik an den Gallenwegen und Bauchspeicheldrüsengängen (ERCP - Endoskopische retrograde Cholangiopankreatikographie).

Entsprechend dieser Notwendigkeiten bieten wir das gesamte Spektrum der Spiegelungen an, wobei die Untersuchung des Dünndarms sogar mit Hilfe einer speziellen Miniaturkamera durchgeführt werden kann („Kapselendoskopie“).

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Gerade im Bereich der Darmspiegelung haben wir uns auf die endoskopische Entfernung großer Darmpolypen spezialisiert und bieten hier den Vorteil, dass bei entsprechender Fragestellung bzw. bei zuvor festgelegter Risikosituation durch unsere für den Bereich der Darmchirurgie spezialisierten Kollegen die Sicherheit der sich uns anvertrauenden Patientinnen und Patienten oberste Priorität genießt.

In enger Zusammenarbeit mit spezialisierten Pathologie-Laboren ist es möglich, bei entsprechender Fragestellung Zweitgutachten zu erhalten und dadurch eine bestmögliche Behandlungsqualität bereits zum Zeitpunkt der Diagnosestellung zu gewährleisten.

Das Team in der Endoskopie-Abteilung hat in den im Jahr 2016 renovierten Räumlichkeiten jederzeit Spezialisten an seiner Seite. Hervorzuheben für Patienten im prästationären Setting ist die Tatsache, dass alle unsere Patienten in einem eigens dafür vorgesehenen „Ausschlafbereich“ auf ihre Abholung warten können. Selbstverständlich besteht hier auch die Möglichkeit, sich in den sanitären Einrichtungen der Endoskopie-Abteilung auf die Heimfahrt vorzubereiten.

Zur Vermeidung bösartiger Erkrankungen im Magen-Darm-Trakt ist es notwendig, auf die klinischen Symptome dieser heimtückischen Erkrankungen zu achten. Sollte Ihr Hausarzt einen entsprechenden Verdacht haben, sollten Sie nicht zögern, einen Termin zu vereinbaren. Dass diese Untersuchungen individuell sehr unterschiedlich empfunden werden, liegt auf der Hand, so dass wir in unserer Klinik die Möglichkeit bieten, sich für eine individualisierte Prämedikation (ggf. Tiefschlaf unter Kurznarkose) zu entscheiden. Hier gehen wir gerne auf Ihre Wünsche ein und erläutern im Vorgespräch Vor- und Nachteile der Untersuchungsmethode, aber auch der zur Anwendung kommenden Vorbereitungsmittel.

Einige Untersuchungen machen die stationäre Aufnahme unabdingbar, da die Phase nach der Untersuchung für die Genesung von entscheidender Bedeutung ist.
Hierzu gehören vor allen Dingen die Untersuchungen an den Gallengängen und den Bauchspeicheldrüsengängen. Hier müssen Sie darauf vorbereitet sein, zumindest eine Nacht in unserer Klinik zu verbringen, was aber im Vorgespräch erläutert wird.
Das gleiche gilt für die Durchführung von Kapselendoskopie-Untersuchungen und Darmspiegelungen, die aufgrund von Vorerkrankungen, Begleiterkrankungen, aufgrund von fortgeschrittenem Lebensalter oder Behinderung mit einem erhöhten Risiko einhergehen können, was wir in der Medizin als Komorbidität bezeichnen.

Prinzipiell richtet sich der Einsatz unserer diagnostischen und therapeutischen Verfahren nach den Bedürfnissen unserer Patientinnen und Patienten, so dass wir, auch wenn wir den Leitlinienbezug der internationalen Fachgesellschaften niemals aus den Augen verlieren, eine individuelle Anpassung der Untersuchungs- und Behandlungspläne garantieren wollen.

Mit Blick auf die Tatsache, dass unsere Untersuchungen auch Ergebnisse nach sich ziehen können, die den Patienten mit bösartigen Erkrankungen konfrontieren, verweisen wir darauf, dass unsere Abteilung in die Strukturen des Hessischen Onkologiekonzeptes eingebunden ist, entsprechend unserer obersten Handlungsmaxime, für eine bestmögliche Qualität sorgen zu wollen.
Wir garantieren die interdisziplinäre Besprechung aller Fälle (Tumorboard im Hause) und nutzen im Bedarfsfall die engen Kooperationen zu spezialisierten Zentren.

Zusammenfassend lässt sich sagen:
Wir stehen für eine heimatnahe Medizin, die Ihnen individualisierte Untersuchungs- und Therapiestrategien nach internationalen Standards gewährleistet.

Weiterhin gut versorgt: Ihre Weiterbehandlung / Nachsorge

Durch die enge Zusammenarbeit mit niedergelassenen Spezialisten kann nach stationären Aufenthalten die ambulante Weiterbetreuung heimatnah erfolgen.

Seite teilen: