Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis
Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Operative Intensivmedizin

Die Ärzte der Abteilung für Anästhesie und operative Intensivmedizin sind zusammen mit den Pflegekräften der Intensivstation verantwortlich für die intensivmedizinische Versorgung nach Operationen, insofern diese bei Ihnen nach einem Eingriff erforderlich werden sollte. Dabei stehen uns modernste Diagnose- und Therapiegeräte zur Verfügung.

Der erste Schritt

Bild fehlt

Nach großen Operationen oder auch bei Vorliegen erheblicher Vorerkrankungen mit Störungen lebenswichtiger Funktionen nach Operationen behandeln und pflegen wir Sie auf der Intensivstation.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

In der Asklepios Klinik Seligenstadt können alle modernen intensivmedizinischen Maßnahmen einschließlich Nierenersatzverfahren (Dialyse) durchgeführt werden.

Insbesondere in den Bereichen

  • Beatmung bei schwerem Lungenversagen,
  • frühzeitige Ernährung über den Magen-Darm-Trakt sowie
  • in der Lagerungstherapie

haben wir unsere Schwerpunkte gesetzt.

Hier eingeschlossen sind

  • die Beatmungstherapie in allen Varianten,
  • die Therapie von Blutvergiftungen (Sepsis) und
  • die Stabilisierung des Herz-Kreislauf-Systems nach Operationen.

Auf der interdisziplinären Intensivstation erhalten Sie eine intensivmedizinische Therapie in sehr enger Kooperation mit den operativen Ärztinnen und Ärzten aus den chirurgischen Fachbereichen, so dass eine optimale Kommunikation zwischen den Fachbereichen und damit eine optimale Therapieausrichtung gewährleistet sind.

Durch die enge Zusammenarbeit mit der Abteilung für Innere Medizin auf der Intensivstation ist es darüber hinaus möglich, auch interdisziplinäre Krankheitsbilder optimal zu behandeln.

Geführt wird die Therapie durch Ärztinnen und Ärzte mit der Weiterbildung „Intensivmedizin“, und zu jeder Zeit ist fachärztliche Kompetenz für die schwerstkranken Patientinnen und Patienten verfügbar. Durch strukturierte Einarbeitungskonzepte wird die Kompetenz von den erfahrenen und ausgebildeten Ärztinnen und Ärzten auf die jüngeren Kolleginnen und Kollegen multipliziert.

Daneben legen wir großen Wert auf einen intensiven Austausch mit den Angehörigen, um in der auch für die Familie besonders belastenden Phase der Behandlung hier eine Unterstützung zu geben.

Seite teilen: