Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

ab dem 14.06.2021 gelten folgende Besuchsregelungen für unser Klinikum:

  • täglich 1 Patient – 1 Besucher – 1 Stunde in der Zeit von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Besucher erhalten Zugang mit Nachweis:
    • des vollständigen Impfschutzes
    • einer durchgemachten Covid-19-Infektion
    • eines tagesaktuellen, negativen Antigen-Schnelltests
  • Unsere Besucher sind verpflichtet während des Besuchs innerhalb des Klinikums eine FFP2-Maske zu tragen.
  • Die Kontakterfassung der Besucher erfolgt durch die Mitarbeiter der Rezeption.

 
Weitere Regelungen:

  • Bei patientennahen Tätigkeiten ist das Tragen einer FFP-2 Maske weiterhin Pflicht
  • Darüber hinaus gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes innerhalb des Klinikums
  • Das Testangebot für Mitarbeiter besteht weiterhin montags in der Zeit von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr in den Räumlichkeiten der Tagesklinik, Anmeldung über Frau Hempel unter info.sebnitz@asklepios.com
    • Die Mitarbeitertestungen sind für Personen ohne vollständigen Covid-19-Impfschutz verpflichtend.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Team der Asklepios Sächsischen Schweiz Klinik Sebnitz

Mehr erfahren

Bluterkrankungen

Die Hämatologie umfasst die Erkrankungen des Blutes im weitesten Sinne.
Häufig treten bei einer hämatologischen Erkrankung nur allgemeine Symptome wie Müdigkeit, Schwäche, Schwitzen oder Gewichtsverlust auf. Oft werden diese Erkrankungen deshalb nicht gleich erkannt. Wenn der Verdacht erst einmal besteht, werden dann in der Regel schon durch den Hausarzt Untersuchungen des Blutbildes und der Organe mittels Röntgen bzw. Ultraschall zur Bestätigung veranlasst.

Wir helfen Ihnen

Blutzellen
Blutbildveränderungen können sehr unterschiedliche Ursachen haben.

Fällt eine Anämie (Blutarmut) auf, so kann das vielfältige Ursachen haben. Oft kann schon allein die Zusammensetzung des Blutbildes erste Hinweise geben. Häufig geht Blut über längere Zeit einfach verloren über den Magen- und Darmtrakt ohne dass man dies unbedingt selbst bemerken muss. Klärung bringen hierbei Magen- und Darmspiegelung. Neben harmloseren Ursachen wie Entzündungen oder gutartigen Geschwüren kann auch ein Darmtumor gefunden werden, welcher sofort behandelt werden muss und heute in den meisten Fällen auch komplett heilbar ist.

Weitere Ursachen für eine Blutarmut können im Mangel an Bausteinen für die Blutbildung liegen, so ein Defizit an Eisen, Vitamin B12 oder Folsäure, welches durch Medikamente einfach behebbar ist.

Auch chronische Schäden an Nieren oder Leber können Blutbildveränderungen bedingen, was durch Laboruntersuchung relativ schnell feststellbar ist.

 

Seltener ist die Anämie durch eine direkte Störung des Knochenmarks als Entstehungsort des Blutes bedingt. Bei bösartiger Erkrankung des  Knochenmarkes können unkontrolliert weiße Blutkörperchen gebildet werden (Leukämie), welche das gesunde Blut verdrängen. Bei einer solchen Vermutung muss das Knochenmark untersucht werden, was meist durch einen einfachen Stich in lokaler Betäubung unschwer gelingt.

Sollten dabei bösartige Zellen im Knochenmark gefunden werden, so gibt es auch dafür oftmals medikamentöse Behandlungsmöglichkeiten.

Erfahrene Ärzte unserer Klinik können relativ schnell feststellen, ob eine Bluterkrankung vorliegt und rasch die richtigen Behandlungsschritte einleiten.

Sie erreichen uns

Mo
08:00 - 16:00
Di
08:00 - 16:00
Mi
08:00 - 16:00
Do
08:00 - 16:00
Fr
08:00 - 16:00

Seite teilen: