Postoperative Nachsorge

Kinder und Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern werden von den Kinderkardiologen nicht nur präoperativ diagnostiziert und therapeutisch betreut, auch postoperativ übernehmen wir im ambulanten Bereich die Nachsorge nach einem operativen Eingriff.

Je nach Eingriff stellen sich die Patienten sieben bis 14 Tage nach Entlassung in unserer Ambulanz vor und wir erheben eine Anamnese, führen eine klinische Untersuchung durch, leiten ein EKG ab und es erfolgt eine Echokardiographie.

Eine evtl. bestehende Medikation wird – falls möglich- modifiziert oder gar geendet. Wenn es das Befinden des Patienten zulässt, werden diese Untersuchungen im Abstand von sechs bis acht Wochen, drei und zuletzt sechs Monaten wiederholt. Je nach diagnostiziertem Herzfehler benötigen die Kinder und Erwachsenen Kontrolltermine in unserer Ambulanz im Abstand von sechs bis zwölf Monaten.

Auch nach Vollendung des 17. Lebensjahres betreuen wir die Patienten nach Kostenübernahme der Krankenkasse in unserer Ambulanz weiter.

Seite teilen: