Kieferchirurgie

Bei bestimmten Eingriffen bieten wir an, das Kind noch am selben Tag in die häusliche Obhut zu entlassen. Somit wird für Kinder sowie für Eltern ein belastender Krankenhausaufenthalt vermieden.

Bei Unsicherheiten oder unvorhergesehenen Komplikationen ist jederzeit ein Kieferchirurg abrufbar und ein Anästhesist über 24 Stunden im Hause zur Verfügung.

Voraussetzungen

  • Alter über 6 Monate
  • Kein Begleitinfekt
  • Keine schwerwiegende Begleiterkrankung mit erhöhtem Narkoserisiko, ggf. auch in der Familie
  • Keine Lebendimpfung in den letzten 2 Wochen
  • Gewährleistete häusliche Betreuung
  • Gewährleistete Heimfahrt durch zwei Erwachsene

Ablauf

  • Festlegen von OP-Indikation, Terminvergabe und Aufklärungsgespräche für Eingriff und Narkose in der Sprechstunde
  • Am Morgen des Operationstages Aufnahme zum vereinbarten Zeitpunkt in unseren ambulanten Operationsbereich
  • Operation
  • Postoperative Kontrolle und Abschlussgespräch, Entlassung in der Regel nach 2-4 Stunden, Festlegung der weiteren Nachsorge

Eingriffe

  • Dentoalveoläre Chirurgie (Zahnsanierungen - Entfernung verlagerter / retinierter Zähne, z.B. Weisheitszähne - Füllungen -  Wurzelspitzenresektion - Zungenbändchen - Lippenbändchen)
  • Spaltchirurgie (Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalten)
  • Hautchirurgie im Gesichtsbereich (Naevi - Missbildungen - Tumore)
  • Korrektur abstehender Ohren
  • Kleine Traumatologie
  • Kleine Tumorchirurgie
  • Plastische und ästhetische Operationen (z.B. Nasenkorrekturen)

Sprechen Sie uns an

Seite teilen: