Informationen zu Ihrer geplanten Rehabilitationsmaßnahme während der Corona-Pandemie

Wir freuen uns, dass Sie sich für eine Rehabilitation in unserem Hause auf der Insel Sylt interessieren. Im Vorfeld möchten wir Sie über die Regelungen, Vorgaben und Verhaltensweisen im Rahmen der Corona-Pandemie informieren.

Die Vorgaben bei diesem dynamischen Geschehen beruhen auf den Mitteilungen des Robert-Koch-Instituts, der Landes- und Bundesverordnungen zur Vermeidung der Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 und den Hygieneregelungen. Da noch immer ein bundesweit erhöhtes Infektionsrisiko besteht, sollen diese getroffenen Maßnahmen dazu dienen, die Gefahr einer Ansteckung so gering wie möglich zu halten und die Gemeinschaft der Rehabilitanden vor einem Eintrag mit dem Coronavirus zu schützen. Besuche in der Reha-Klinik sind weiterhin nicht gestattet.

Wir bitten Sie, diese im Anschluss aufgeführten Vorgaben zwingend einzuhalten und uns mit Ihrer Unterschrift bei Anreise die Kenntnisnahme und Ihr Einverständnis zu bestätigen.

 

Kurz vor Anreise:

  • Sollten Sie Symptome feststellen wie z. B. Fieber, Husten, Schnupfen, bitten wir Sie Kontakt mit uns aufzunehmen.
  • Zur Unterstützung des Rehabilitanden und zur Sicherung des Reha-Erfolges sind ab dem 15. Juli in begrenztem Umfang Begleitpersonen mit einer Mindestaufenthaltsdauer von 7 zusammenhängenden Übernachtungen möglich.

 

Anreise:

  • Es wird eine individuelle Anreise (PKW) empfohlen.
  • Bevor Sie unsere Reha-Einrichtung betreten, setzen Sie Ihren mitgebrachten Mund-Nasen-Schutz auf.
  • In allen öffentlichen Räumen (Rezeption, Speisesaal, Flure und Gänge etc.) besteht Maskenpflicht.

 

Während des Aufenthaltes: 

  • Um das Ansteckungsrisiko so gering wie möglich zu halten, sollten größere Menschenansammlungen und Restaurantbesuche vermieden werden.
  • Um die Vorgaben des Robert-Koch-Instituts einhalten zu können, ist ein angepasstes Therapieprogramm für Sie vorgesehen (Hygiene- und Abstandsregelungen).
  • Bitte beachten Sie die Anweisungen unseres Personals. Bei Verstößen und Zuwiderhandlungen bezüglich Hygiene- und Abstandsregelungen, bei Verdachtsfall oder Infektion ist eine individuelle Abreise innerhalb von 24 Stunden vorgesehen. Dies ist eine Vorgabe der zuständigen Behörden.

An dieser Stelle geben wir Ihnen Antworten auf die meist gestellten Fragen zu Ihrem geplanten Aufenthalt in unserer Rehabilitationsklinik während der Corona-Pandemie.

Häufig gestellte Fragen

Was muss ich zur derzeitigen Situation während der Corona-Pandemie für meinen geplanten Aufenthalt in der Rehabilitationsklinik wissen?

Die Asklepios Nordseeklinik Westerland/Sylt hat sich seit Beginn des Jahres intensiv auf das neuartige Coronavirus vorbereitet und zahlreiche Maßnahmen ergriffen, um einen Ausbruch innerhalb der Klinik zu vermeiden. Außerdem gelten die allgemeinen Bestimmungen des Landes Schleswig-Holstein.

Der Zugang zur Rehabilitationsklinik ist ausschließlich Patienten und Personal vorbehalten, sodass Sie sich während Ihres Aufenthaltes in einer geschützten Umgebung aufhalten. Für die einzelnen Bereiche wurden spezifische Maßnahmen ergriffen (siehe beispielsweise Speisenversorgung) und ein umfangreiches Wegeleitsystem erstellt, um Ihnen einen bestmöglichen Schutz während Ihres Aufenthaltes zu ermöglichen.

Zudem ist das Tragen einer Maske innerhalb der öffentlichen Bereiche verpflichtend. Wir händigen Ihnen bei Anreise einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz aus, der täglich gewechselt wird.  

Zudem ist das Tragen einer Maske innerhalb der öffentlichen Bereiche verpflichtend. Wir händigen Ihnen bei Anreise einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz aus, der täglich gewechselt wird.

Wie ist die Speiseversorgung geregelt?

Aufgrund der bekannten Situation wird aktuell kein Buffet angeboten bzw. nur ein eingeschränkte Auswahl. Darüber hinaus müssen wir die Essenszeiten reduzieren, um Abstandsgebote einhalten und das Einnehmen der Mahlzeiten in zwei Schichten zu ermöglichen.

Wir sind entsprechend dazu angehalten, unsere kompletten Prozesse, Abläufe und Aufgaben zu ändern und an die Situation anzupassen. Das bedeutet einen enorm hohen zeitlichen und personellen Aufwand. Leider bedeutet es aber auch, dass wir aktuell nicht allen Ansprüchen und Erwartungen gerecht werden können. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aufgrund der Einschränkungen nicht den gewohnten Service bieten können.

Stattdessen bieten wir Ihnen sowohl beim Frühstück als auch beim Abendessen folgende, von der Küche tablettierte Standardverpflegung:

Zum Frühstück: 2 Brötchen (Weizen, Roggen), Butter, Konfitüre, Honig, Käse/Aufschnitt.

Zum Abendessen: 2 Scheiben Brot (Mischbrot, Vollkornbrot), Butter, Käse/Aufschnitt, Salatbeilage.

Sonderkost bei Unverträglichkeiten, Allergien oder anderen med. Gründen wird selbstverständlich auch weiterhin individuell zusammengestellt.

Da uns Ihre Zufriedenheit sehr am Herzen liegt, bieten wir Ihnen eine Küchen-Sprechstunde an, bei der Sie Änderungswünsche & Mengenanpassungen anmelden können.

Finden noch Gruppentherapien statt?

Es finden weiterhin alle Gruppentherapien statt. Die Gruppengrößen wurden entsprechend der gültigen Regelungen zum Abstandsgebot angepasst. Wenn möglich, finden therapeutische Maßnahmen an der frischen Luft statt. Alle Therapieräume wurden so präpariert, dass die Abstandsgebote stets eingehalten werden können.

Darf ich Bekannte in der Umgebung besuchen?

Für den Besuch mit Bekannten gelten aktuell die allgemein gültigen Regeln des Land Schleswig-Holsteins sowie die Bestimmungen der Asklepios Nordseeklinik Westerland/Sylt. Sie können sich demnach mit einer Person außerhalb der Klinik im Freien, beispielsweise am Strand treffen. Bitte beachten sie auch hierbei den Abstand von 1,5 Meter.

Welche Freizeitmöglichkeiten gibt es?

Es finden regelmäßig Abendveranstaltungen für Patienten (Vorträge, Lesungen, Filmabende) in der Rehabilitationsklinik statt. Das Angebot richtet sich ausschließlich an Patienten und ist kostenfrei. Auch hierbei werden alle Schutzmaßnahmen, die innerhalb der Klinik gelten, eingehalten. Zudem ist der Strand fußläufig in wenigen Minuten erreichbar. Es gibt auf dem Klinikgelände einen Fahrradverleih, sodass Sie die Insel auch per Rad erkunden können. Dabei ist der Besuch von gastronomischen Betrieben sowie Geschäften nicht erwünscht.

Darf ich an den Strand gehen?

Sie dürfen selbstverständlich unter der Beachtung der allgemeinen Regeln des Landes Schleswig-Holstein sowie den Bestimmungen der Asklepios Nordseeklinik an den Strand gehen. Bitte meiden Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit und der Ihrer Mitpatient*Innen hochfrequentierte Strände.

Kann ich meinen demnächst anstehenden Reha-Termin verschieben?

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Verschiebungen aufgrund der hohen Nachfrage nur sehr begrenzt und bei Vorliegen wichtiger Gründe, z.B. dringender medizinischer Aspekte, vornehmen können. Sollten Sie unsicher sein bzw. Fragen zu Ihrem Reha-Aufenthalt haben, wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiter. Gerne beraten wir Sie.

Kann ich weiterhin ein Gesundheitsarrangemen buchen?

Die Gesundheitsarrangements "Sylt gesund" und "Offene Badekur" können derzeit nicht angeboten werden. Das Angebot während der Winter- und Weihnachtszeit wird wie gewohnt stattfinden.

Seite teilen: