Unser Sozialdienst

Ihre Experten für eine umfassende und umsichtig geplante Entlassung aus der Klinik

Im Rahmen der ganzheitlichen geriatrischen Behandlung legen wir ein besonderes Augenmerk auf die Entlassungsplanung, damit unsere Patienten auch im Anschluss an die stationäre Behandlung optimal versorgt sind.

Sicher wieder auf die Beine
Damit es auch nach dem Klinikaufenthalt gut weitergeht, sind wir für Sie da. © S. Willax

Unterstützung für die Zeit nach dem Klinikaufenthalt

Der Zeitpunkt der Entlassung wird frühzeitig in unserem geriatrischen Team geplant und mit dem Patienten vorbereitet (gegebenenfalls nach Rücksprache mit den Angehörigen). Die Entlassungsplanung kann folgende Aspekte umfassen: Hilfsmittelversorgung, sozialmedizinische Beratung inklusive einer gegebenenfalls erforderlichen ambulanten oder stationären pflegerischen Versorgung und die Weiterbehandlung in einer Rehabilitationsklinik. Auch kümmern wir uns um die medizinische Versorgung unserer Patienten nach ihrer Entlassung. Dazu erstellen wir rechtzeitige Entlassungsbriefe und fassen medizinische Behandlungsempfehlungen zusammen. Auch die Versorgung mit Medikamenten nach der Entlassung benötigt eine rechtzeitige Organisation, damit ein möglichst reibungsloser Übergang vom Krankenhaus in die häusliche Umgebung oder in die stationäre Pflegeeinrichtung erfolgen kann.

Unser Sozialdienst unterstützt Sie gerne und steht Ihnen für Ihre Fragen zur Verfügung. Ihre Ansprechpartnerin bei organisatorischen Fragen ist Christine Feihstel. Sie erreichen sie unter Tel.: (0 38 71) 37-1019.

Seite teilen: