Lungenkrebs / Lungenmetastasen

Nicht jeder Tumor in der Lunge ist Krebs!

Wir helfen Ihnen bei

Es gibt gutartige und bösartige Lungentumore.

Der erste Schritt ist die diagnostische Abklärung, ob ein gutartiger oder bösartiger Lungentumor vorliegt. Wenn es sich um einen gutartigen Lungentumor handelt, benötigen Sie nur selten eine Therapie.

Die Behandlung von Patienten mit bösartigen Lungentumoren (Lungenkrebs oder Lungenmetastasen) ist sehr unterschiedlich und individuell.

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

Bei einem unklaren Lungentumor ist zunächst die exakte Diagnose erforderlich. Es wird eine Bronchoskopie (Spiegelung der Atemwege) und  eine Computertomografie durchgeführt.

Bestätigt sich der Verdacht auf einen bösartigen Lungentumor ist eine Gewebsprobe notwendig. Die wichtigste Frage in der Analyse der Gewebeprobe ist dann, ob ein

  • nichtkleinzelliges Lungenkarzinom

  • kleinzelliges Lungenkarzinom oder

  • eine Lungenmetastase vorliegt.

Es erfolgt auch eine Durchführung des PET-CTs.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Lungenmetastasen können ihren Ursprungstumor z.B. beim Darmkrebs, Brustkrebs, Nierenkrebs, Blasenkrebs, Lungenkrebs, anderem Primärtumoren oder einem Sarkom haben.

Dieser wird für jeden Patienten individuell festgelegt und in der Tumorkonferenz besprochen. Es kommen alle modernen Therapieverfahren  in Kooperation mit einem Lungenkrebszentrum zur Anwendung.

Seite teilen: