Laparaskopie

Die Laparoskopie ist eine Form der minimalinvasiven Chirurgie. Hierunter versteht man Eingriffe, die mithilfe von Optiken – also sehr kleinen Kameras und Beleuchtung – sowie sehr dünnen Instrumenten durchgeführt werden. Diese bringen wir durch kleine Einschnitte in den Bauchraum ein. Die Bilder der Kamera werden stark vergrößert auf einen Monitor übertragen, was uns eine verbesserte Darstellung und Beurteilung des Operationsgebietes sowie ein präzises Operieren ermöglicht.

Die Vorteile

Laparoskopische Eingriffe bieten gegenüber offenen operativen Verfahren erhebliche Vorteile: Unsere Patientinnen haben weniger Schmerzen, deutlich kleinere Narben und erholen sich schneller.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Folgende laparoskopische Verfahren bietet unser erfahrenes Team an:

  • Abklärung und Entfernung von Eierstocksbefunden (Zysten beziehungsweiseTumore)

  • Abklärung ungewollter Kinderlosigkeit (Chromolaparoskopie- Untersuchung der Durchgängigkeit der Eileiter)

  • Abklärung anhaltender, unklarer Unterbauchbeschwerden

  • Entfernung von Myomen (gutartige Geschwülste des Muskelgewebes)

  • Gebärmutterentfernung (teilweise oder total, kombiniert mit vaginalem Vorgehen)

Seite teilen: