Erkrankungen der Brustdrüse

Sollten Sie an einer gut- oder bösartigen Veränderung des Brustgewebes leiden, behandeln wir Sie individuell und Ihrem persönlichen Bedarf entsprechend. Bei unseren langjährig erfahrenen und kompetenten Mitarbeitern befinden Sie sich in sehr guten Händen.

Wir helfen Ihnen bei

  • gutartigen Tumoren

  • bösartigen Tumoren

  • Abszessen (Eiteransammlungen)

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

Bei Tumorerkrankungen erfolgen, während Ihres stationären Aufenthaltes,  notwendige Umgebungsuntersuchungen zum Ausschluss einer Streuung des Tumors.

Dazu gehören in der Regel:

  • Röntgen der Lunge
  • Oberbauchsonographie
  • ggf. Computertomographie

Ganz auf Sie abgestimmt: Behandlungsangebot und Nachsorge

Wir entwickeln für Sie ein individuelles Therapiekonzept, das exakt auf Ihre Situation zugeschnitten ist:

  • Gutartige Tumore operieren wir in der Regel ambulant, ebenso entzündliche Prozesse an der Brust (Abszesse).
  • Bei bösartigen Tumoren der Brust erfolgt eine leitliniengerechte Therapie, meist durch eine brusterhaltende Operation in Kombination mit der Entfernung des Wächterlymphknotens (Lymphknoten, der in Tumornähe liegt und von einem weiteren Befall am ehesten betroffen ist).             

Nach Abschluss einer operativen Therapie werden im Rahmen eines Tumorkonsils (Beratung eines Arztes durch einen anderen Arzt) mit den niedergelassenen Kollegen der gynäkologisch-onkologischen Gemeinschaftspraxis weiterführende Therapieempfehlungen gegeben. Diese Empfehlungen besprechen wir in einem vertrauensvollen Gespräch ausführlich mit Ihnen.

Seite teilen: