Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.
     

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren
Bild: Mehrsprachige Grafik zum Besuchsverbot in den Asklepios Kliniken

Geburtsplanung

Wir begleiten Sie bereits vor der eigentlichen Geburt im Rahmen der gemeinsamen Geburtsplanung.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Beratungsangebot

Mit Überweisung Ihres behandelnden Frauenarztes können Sie in der 35. beziehungsweise 36. Schwangerschaftswoche in unserer Klinik vorstellig werden. Hier erfolgt im Rahmen eines vertrauensvollen Gespräches mit Hebamme und Arzt eine Beratung über den Geburtsmodus. Unsere Experten nehmen sich gerne Zeit, um all Ihre Fragen rund um das Thema Geburt ausführlich zu beantworten.

Gleichzeitig ist es in diesem Rahmen möglich, ein Gespräch mit den Anästhesisten unseres Hauses zu vereinbaren. Diese beraten Sie bei Fragen zur sogenannten schmerzarmen Geburt, bei der ein Periduralkatheter (dünner Kunststoffschlauch, über den eine rückenmarksnahe Narkose erfolgt) zum Einsatz kommt.

Die Terminvergabe erfolgt über unser Sekretariat.

Geburtsplanung

Vereinbaren Sie ein Gesprächstermin

PDA-Sprechstunde

Vereinbaren Sie einen Gesprächstermin

Seite teilen: