Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

 

  • Anruf statt Wartezimmer / Notaufnahme
    Bei Verdacht auf Infektion mit dem neuen Coronavirus kommen Sie bitte NICHT DIREKT zum Hausarzt / in die Notaufnahme, sondern rufen vorab Ihren Hausarzt oder den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an:
    ► Telefonnummer: 116 117
  • Bei Fragen rund um das neuartige Coronavirus rufen Sie bitte die Hotline des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit an:
    ► Telefonnummer: 09131 / 6808-5101
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen:
    Zum Schutz unserer Patienten & Mitarbeiter können wir Angehörigen & Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.
    Dies ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, damit wir unsere Patienten weiterhin bestmöglich versorgen können.
     

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren
Bild: Mehrsprachige Grafik zum Besuchsverbot in den Asklepios Kliniken

Sturzprophylaxe

Aufklärung und vorbeugende Maßnahmen sichern die Bewegungsfreiheit

Um unsere Patienten vor Sturzereignissen zu schützen, ergreifen wir vielfältige Maßnahmen. Bei jedem Patient unseres Hauses wird eine individuelle Sturzanamnese erhoben. Das heißt, es wird eine Einschätzung vorgenommen, wie hoch das aktuelle Risiko eines Sturzes ist. Diese Einschätzung erfolgt sowohl bei Aufnahme, als auch regelmäßig während des Krankenhausaufenthaltes. Davon abgeleitet werden entsprechende Präventionsmaßnahmen. Als besondere Präventionsmaßnahmen

  • geben wir Antirutschsocken (sog. ABS-Socken) aus,
  • arbeiten wir mit Sturzsensorleisten,
  • führen wir individuelle Gehschulungen durch und
  • informieren wir Patienten und Angehörige mit einem besonderen Flyer zur Vermeidung von Stürzen (auch im häuslichen Umfeld und bei der Verwendung von Hilfsmitteln).

Seite teilen: