Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117

 

  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert. ► Wählen Sie den Notruf 112

 

  • Besuchseinschränkungen:
    Aus Sicherheitsgründen reduzieren Sie die Besuche bei Ihren Lieben bitte auf einen Besucher pro Tag und maximal 1 Stunde. Bitte beachten Sie die Infektionsschutzrichtlinien.

 

  • Bei Fragen rund um das neuartige Coronavirus:
    ► Hotline Landesamt f. Gesundheit: 09131 / 6808-5101

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Schmerztherapie

Schmerztherapie bei akuten Schmerzen

Nach einigen Operationen ist es sinnvoll, starke Schmerzen mithilfe einer Schmerzkatheter-Behandlung gezielt zu unterdrücken.
Unsere Experten setzen diese Verfahren bei schmerzhaften operativen Eingriffen im Bereich der Schulter, des Arms, des Knies, des Fußes und bei offenen Baucheingriffen ein.


Spezielle Schmerztherapie

Der Schmerz ist ein Warnsignal von überlebenswichtiger Bedeutung. Er kann aber auch selbst zu einem krankmachenden Symptom mit negativen Folgen für Körper und Seele werden.

Unsere Abteilung versorgt sowohl Patienten mit akuten Schmerzen (zum Beispiel nach einer Operation) als auch mit chronischen Schmerzen.

Um den verschiedenen Ursachen akuter und chronischer Schmerzen gerecht zu werden, stehen uns vielfältige Diagnostik- und Behandlungsmethoden sowie ein multiprofessionelles Team von Ärzten, Pflegekräften und Physiotherapeuten zur Verfügung.

 

Unser Leistungsspektrum umfasst folgende Schwerpunkte:

  • Akutschmerzdienst (ASD): postoperativ, in der Ambulanz und in der Notfallmedizin
  • Rückenschmerzen > (siehe 1.)
  • Schmerzen des Bewegungsapparates, zum Beispiel bei Arthrose > (siehe 2.)
  • Kopf- und Gesichtsschmerzen > (siehe 3.)
  • Nervenschmerzen > (siehe 4.)
  • komplexes regionales Schmerzsyndrom (CRPS, früher auch als „Morbus Sudeck“ bezeichnet)
  • Tumorschmerzen

 

Unser Ziel ist es, Schmerzen adäquat zu therapieren, die schmerzbedingten Beeinträchtigungen beim Patienten zu mindern und so seine Lebensqualität zu steigern.


Wir werden Sie als Patienten aktiv in die Therapie miteinbeziehen. Dafür stehen uns unter anderem folgende Therapiemöglichkeiten zur Verfügung:

  • medikamentöse Therapie, angepasst an die individuellen Bedürfnisse
  • Schmerzkatheter und Schmerzpumpen sowie andere invasive (in den Köper eindringende) Verfahren, sowohl intravenös als auch rückenmarksnah
  • Sympathikusblockaden
  • Transkutane Elektrische Nervenstimulation (TENS, Reizstrom)
  • Akupunktur
  • Physiotherapie (inklusive physikalischer Maßnahmen)
  • Ergotherapie
  • schmerzbezogene Gesprächstherapie
  • nach Bedarf auch komplementärmedizinische Angebote (zum Beispiel Yoga)
  • nach Bedarf konsiliarische psychologische Schmerzbewältigungsverfahren

Sie erreichen uns

Mo
8.00 - 12.00 Uhr
Mo
8.00 - 16.00 Uhr
Mo
8.00 - 12.00 Uhr

Seite teilen: