Liebe Patienten & Angehörige,

 

im Asklepios Klinikum Harburg  

  • Sind rund 80 % der Mitarbeiter*innen geimpft
  • Wird jede*r Mitarbeiter*in wöchentlich getestet
  • Werden alle Patient*innen getestet

 

Folgende Regelung sollte dabei gelten: Es wird je 1 Besucher für maximal 1 Stunde zugelassen.

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

ERCP

Endoskopisch-radiologische Untersuchung der Gallenwege und der Bauchspeicheldrüse

Hinter der Abkürzung verbirgt sich die Fachbezeichnung „Endoskopische retrograde Cholangio- Pankreatographie“. Dabei wird mit einem Spezialendoskop mit Seitblickoptik die Einmündungsstelle des Gallengangs und der Bauchspeicheldrüse aufgesucht, die etwa in der Mitte des Zwölffingerdarms liegt. In diese meist sehr kleine Öffnung führen wir durch das Endoskop einen Katheter (meist über einen sehr flexiblen Führungsdraht) und geben Röntgenkontrastmittel darüber. Die Gallengänge (Abflusswege der Galleflüssigkeit aus der Leber) könne so unter Durchleuchtung dargestellt werden. Wenn pathologische Veränderungen gesehen werden, können wir gleich mit speziellen Instrumenten therapeutisch helfen: Meist eröffnen wir den Gang mit einem kleinen Elektromesser, dann können wir eingeklemmte Gallengangsteine mit einem sogenannten Körbchen zertrümmern und herausziehen und Engstellen aufweiten und mit Stents überbrücken. Ähnliche Eingriffe können auch am Bauchspeicheldrüsengang notwendig werden.

Seite teilen: