Liebe Patienten & Angehörige,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchseinschränkungen: Aus Sicherheitsgründen reduzieren Sie die Besuche bei Ihren Lieben bitte auf einen Besucher pro Tag und maximal 1 Stunde. Bitte beachten Sie die Infektionsschutzrichtlinien.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Diabetologie

Diabetes mellitus, umgangssprachlich auch Zuckerkrankheit genannt, ist eine chronische Stoffwechselerkrankung.

Wegen seiner Häufigkeit wird der Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) auch als Volkskrankheit bezeichnet. Obwohl seit den 30er Jahren, seit der Entdeckung des Insulins die Patienten nicht mehr am Überzuckerungen sterben, bleibt der Diabetes wegen seiner häufigen und oft schweren Folgeerkrankungen eine ständige Herausforderung.

Zu unterscheiden sind zwei verschiedene Typen:

Typ-1-Diabetes

Typ-1-Diabetes beginnt meist schon im Kindes- oder Jugendalter. Hierbei tritt ein absoluter Mangel des körpereigenen Hormon Insulin auf. Ursache ist meist eine Fehlreaktion des Immunsystems, wodurch Insulin-produzierende Zellen in der Bauchspeicheldrüse zugrunde gehen. Die Folge davon ist, dass der Blutzuckerspiegel steigt und man dies mit Insulin behandeln muss.

Typ-2-Diabetes

Ungesunde Ernährung, Übergewicht und mangelnde Bewegung sind Risikofaktoren, die den Typ-2-Diabetes entstehen lassen können. Der Blutzuckerspiegel klettert langsam und schleichend in die Höhe, oftmals ohne, dass es die Erkrankten merken.

Der ungesunde Lebenswandel führt durch verschiedene Mechanismen dazu, dass sich zu viel Glukose im Blut befindet. Neben regelmäßiger Bewegung und einer gesunden Ernährung helfen spezielle Medikamente, den Blutzucker in den Griff zu bekommen. In manchen Fällen ist das Spritzen von Insulin notwendig, um eine Normalisierung des Blutzuckerspiegels zu erreichen.

Unser Diabeteskonzept

Wenn Sie auch zu den Menschen mit Diabetes gehören, haben Sie auch im Krankenhaus Anspruch darauf, im Umgang mit Ihrer Erkrankung kompetent begleitet zu werden. Bei Bedarf werden Patienten von unserer Diabetesberaterin aufgesucht, wenn nötig wird ein speziell qualifizierter Arzt hinzugezogen. Zu den wichtigsten Zielen in der Behandlung des Diabetes gehört die Verbesserung der Lebensqualität. Ein weiteres Ziel ist es, Folgeerkrankungen zu vermeiden, somit Norm nahe Blutzuckerwerte zu erreichen und Unterzuckerungen zu vermeiden.
Auf Basis unseres fundierten Wissens betreuen wir Sie individuell und kompetent in Zusammenarbeit mit Ihrem behandelnden Arzt.

Seite teilen: