Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d)

Langeweile? Nicht bei uns. Die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) hat Zukunft und ist vielseitiger als Sie denken. Sie möchten gern mit Menschen arbeiten? Einen abwechslungsreichen Arbeitstag erleben und Verantwortung übernehmen? Dann schauen Sie doch mal, ob der Beruf Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) zu Ihnen passt.

Bild: Gesundheits- und Krankenpflege Startseite

Ein Beruf am Puls der Zeit

Der Beruf Krankenschwester/Krankenpfleger spiegelt den ständigen Wandel der modernen Gesellschaft. So hat sich 2004 nicht nur die Berufsbezeichnung in Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) geändert, sondern der Arbeitsalltag bietet täglich neue, spannende Herausforderungen am Puls der Zeit. Unsere Pflegefachkräfte bei Asklepios bewegen sich heute in einem Arbeitsumfeld, das unter anderem von folgenden Themen geprägt ist:

  • Hightech-Medizin
  • medizinische Zentren
  • multiprofessionelle Teams
  • EDV-gestützte Dokumentation

Doch die Nähe zum Menschen ist geblieben. Als Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) sind Sie ein wichtiger Ansprechpartner für unsere Patienten und deren Angehörige. Deshalb sind hier neben Ihrer hohen fachlichen Kompetenz Ihr Einfühlungsvermögen, Ihre gute Beobachtungsgabe, Ihr Organisationstalent und Ihre Kreativität im Arbeitsalltag gefragt.

Generalisierte Pflegeausbildung ab 01.01.2020

NEU Was heißt "generalisiert"?

Die Ausbildungen

  • Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d)
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger (w/m/d)
  • Altenpfleger (w/m/d)

werden zu einer dreijährigen Ausbildung zusammengeführt. Alle Ausbildungen, die 2019 beginnen oder früher begonnen haben, sind davon unberührt.

Die neue Berufsbezeichnung lautet: Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann.

 

 

Beste Aussichten für Ihre Zukunft

Ihre fundierte Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) am Asklepios BZG Hamburg eröffnet Ihnen ein weites Berufsfeld. So können Sie anschließend unter anderem in folgenden Bereichen tätig werden:

Kliniken
ambulante Pflegedienste
Einrichtungen der Altenpflege und Rehabilitation
Hospize
humanitäre Organisationen
Arztpraxen
Blutspendezentralen
Kranken- und Pflegeversicherungen
Gesundheitsbehörde

Selbstverständlich können Sie sich je nach Ihren persönlichen Schwerpunkten vielfältig fort- und weiterbilden, beispielsweise zum Fachgesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d)

  • der Intensivpflege
  • der Anästhesie
  • im Operationsdienst
  • der Onkologie
  • der Psychiatrie

Darüber hinaus können Sie sich auch zur Stationsleitung qualifizieren.

Oder möchten Sie lieber studieren? Auch dafür bietet diese Ausbildung beste Voraussetzungen. Über ein Studium der Pflegepädagogik, des Pflegemanagements oder der Pflegewissenschaft können Sie Ihre beruflichen Perspektiven noch weiter verbessern.

Ihre Ausbildung bei uns: Das bringen Sie mit

Die anspruchsvolle Ausbildung für diesen spannenden Beruf verbindet vielfältiges Theoriewissen mit alltagspraktischen Fertigkeiten. Besonders wichtig ist es, dass Sie für den Umgang mit unseren Patienten aus unterschiedlichsten Kulturen folgende Fähigkeiten mitbringen:

  • hohe Sozialkompetenz
  • Einfühlungsvermögen
  • ausgezeichnete Beobachtungsgabe
  • gute Belastbarkeit
  • Teamfähigkeit
  • Kreativität
  • Freude an Kommunikation

Formale Voraussetzungen

Neben diesen persönlichen Kompetenzen sollten Sie Ihre gesundheitliche Eignung nachweisen und einen der folgenden Schulabschlüsse mitbringen:

  • Abitur
  • Fachabitur
  • Realschulabschluss
  • Hauptschulabschluss und eine mindestens zweijährige, erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung oder eine erfolgreich abgeschlossene landesrechtlich geregelte Ausbildung in der Kranken- oder Altenpflegehilfe von mindestens einjähriger Dauer

Darüber hinaus ist die deutsche Sprache als Muttersprache oder der Nachweis des Sprachniveaus B2 Voraussetzung.

Starten Sie Ihre Ausbildung bei uns: wann & wie?

An drei Terminen pro Jahr können Sie Ihre Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) bei Asklepios beginnen: am 1. April, am 15. August und am 1. November. Ihre Bewerbung nehmen wir selbstverständlich das ganze Jahr über gern entgegen.

Die erforderlichen theoretischen Kenntnisse vermitteln wir Ihnen im Blockunterricht bei uns am BZG Hamburg mit insgesamt 2.100 Unterrichtsstunden. Die praktischen Inhalte (2.500 Stunden) erlernen Sie in den Hamburger Asklepios Kliniken. Über die drei Jahre Ausbildungszeit wechseln sich Theorie und Praxis ab.

Kompetenz in Gesundheit: Das zahlt sich aus

Wir vergüten Ihre Tätigkeit mit einem Ausbildungsentgelt nach dem Tarifvertrag für Auszubildende (TVAöD-Pflege):

  • 1. Ausbildungsjahr: 1140,69 € brutto
  • 2. Ausbildungsjahr: 1202,07 € brutto
  • 3. Ausbildungsjahr: 1303,38 € brutto

Bonus für Sie!

Bild: Buecher und Tablets

Während der Ausbildung haben Sie die Wahl zwischen einem Tablet-PC oder einem umfassenden Bücherpaket – Sie haben die Wahl!

Weitere Leistungen wie etwa Zuschüsse zur Fahrkarte des Hamburger Verkehrsverbunds (HVV), zu den vermögenswirksamen Leistungen und zur monatlichen Familienheimfahrt zu Ihrem Ehepartner, Ihrem eingetragenen Lebenspartner oder zu Ihren Eltern sind für uns selbstverständlich.

Sie erreichen uns

Mo
7.30 - 16.00 Uhr
Di
7.30 - 16.00 Uhr
Mi
7.30 - 16.00 Uhr
Do
7.30 - 16.00 Uhr
Fr
7.30 - 15.00 Uhr

Alltag auf Station und in der Berufsschule - Videos und Blog-Artikel

Kleiner Vorgeschmack auf Ihre Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) bzw. Pflegefachfrau, -mann bei Asklepios gefällig? Unsere Informationsfilme zeigen, wie die Ausbildung in Theorie und Praxis aussehen kann.
Wie sieht der erste Tag in der Berufsschule aus? Dieser Blog berichtet.

Seite teilen: