Duales Studium Pflege

Lächelnde Studentin auf einem Flur schaut Richtung Kamera
Der Bachelor-Abschluss ist international anerkannt © Pablo Heimplatz

Alles rund um Ausbildung & Studium

Wie verlaufen Ausbildung und Studium?

Eine Pflegefachfrau füllt mit einem Patienten einen Anamesebogen aus
Eine Pflegefachfrau füllt mit einem Patienten einen Anamesebogen aus. © Pablo Heimplatz

Die Ausbildung zum Pflegefachmann/zur Pflegefachfrau in Verbindung mit dem Studiengang Bachelor of Science in der hochschule 21 verbindet eine Vollzeit-Ausbildung mit einem abgeschlossenen Studiengang. Das Studium ist in drei Studienphasen gegliedert: Noch in der Probezeit der Ausbildung findet ein Propädeutikum (Probewoche) in der hochschule 21 statt. Erst nach der Probezeit fängt mit der Immatrikulation die zweite Phase an; sie hat fünf Semester, je ein Modul pro Semester. In diesen Hochschulmodulen wird das pflegerische Wissen aus der Ausbildung erweitert. Während der fünf Semester gibt es drei Lernorte: die Klinik, die Berufsschule und die Hochschule. Dabei wechseln sich die Lernorte ab, wobei die Klinik und die Berufsschule einen deutlich höheren Anteil haben.

Nach den fünf Semestern erfolgt das Examen und du bist examinierte/-r Pflegefachmann/-frau. Anschließend beginnt ein Vollzeitstudium über drei Semester. Während dieser Zeit kannst du natürlich schon als Pflegekraft arbeiten.

Studierte Pflegekräfte können verantwortungsvolle neue Arbeitsfelder in der Pflege übernehmen. Mit den Inhalten aus Ausbildung und Studium wirst du zum Beispiel befähigt, die Pflege von Menschen mit komplexen Problemlagen zu gestalten oder neue Leitlinien und Standards in der Pflege umzusetzen.

1. Studienphase (ausbildungsintegrierend)

1. Ausbildungsjahr

  • 1. Semester: Wissenschaftliches Arbeiten, Grundlagen pflegerischen Handelns (FS)

2. Ausbildungsjahr

  • 2. Semester: Pflegewissenschaftliche Grundlagen, Pflegerisches Handeln in Akutsituationen, Pflegerische Vorbehalts- und ärztliche Delegationsaufgaben durchführen
  • 3. Semester: Gesundheitsbedingungen und Krankheitsphänomene, Zielgruppen und Handlungsfelder (FS)

3. Ausbildungsjahr

  • 4. Semester: Pflegediagnostik, Pflegerisches Handeln mit Schwerpunkt postoperativ, Menschen mit chronischen und lebensbedrohlichen Erkrankungen pflegen
  • 5. Semester: Methoden der Kollegialen Beratung, Existenzielle Situationen erfahren und bewältigen (FS), Grundlagen der Kommunikation und Beratung (FS)

2. Studienphase (Vollzeit)

  • 6. Semester: Methoden der Pflegeforschung, Intervention und Outcome, Edukation, Belastungserleben und Bewältigung
  • 7. Semester: Methoden der Pflegeforschung, Professionalisierung der Pflege, Versorgungsmanagement, Projektmanagement
  • 8. Semester: Organisation und Management, Qualitätsmanagement, Bachelorarbeit

Studienstruktur des Studiengangs Pflege DUAL (Stand: 04/2018)

Zugangsvoraussetzungen

Für den Umgang mit unseren Patienten aus unterschiedlichsten Kulturen ist es besonders wichtig, dass du folgende Fähigkeiten mitbringen:

  • hohe Sozialkompetenz
  • Einfühlungsvermögen
  • ausgezeichnete Beobachtungsgabe
  • gute Belastbarkeit
  • Teamfähigkeit
  • Kreativität
  • Freude an Kommunikation

Neben diesen persönlichen Kompetenzen solltest du einen der folgenden Schulabschlüsse mitbringen:

  • Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife
  • Fachabitur

Dein Starttermin

bild für website GUK DUAL, starten sie ihre ausbildung

Die Ausbildung mit dem dualen Studium startet jedes Jahr am 15. August.

Das erste Semester an der hochschule 21 fängt im darauf folgenden Januar an. Die Semester 1 bis 5 absolvierst du im Teilzeitstudium mit ca. 5 Tagen pro Semester. Nach dem 5. Semester finden auch die Abschlussprüfungen für den/die Pflegefachmann/-frau statt. Die Studienphase 2 (Semester 6 bis 8) ist ein Vollzeitstudium ab Wintersemester.

Abschlüsse nach Ausbildung und Studium:

Pflegefachmann/-frau

Bachelor of Science (B.Sc.)

Gute Konditionen für dein Studium

Von deiner Ausbildungsvergütung zwackst du einen kleinen Teil ab für die Studiengebühr an der hochschule 21.
Als Asklepios-Azubi genießt du bei der hochschule 21 besondere Konditionen:

  • Phase I/Propädeutikum: 150€/Monat für 6 Monate
  • Immatrikulationsgebühr: Einmalig 300€
  • Phase II/Studium parallel zur Ausbildung: 150€/Monat für 30 Monate
  • Phase III/Studium inkl. Bachelorarbeit: 285€/Monat für 18 Monate

Das verdienst du während der Ausbildung

Wir vergüten deine Tätigkeit mit einem Ausbildungsentgelt nach dem entsprechenden Tarifvertrag für Auszubildende (TVAöD-Pflege):

1. Ausbildungsjahr: 1140,69 € brutto

2. Ausbildungsjahr: 1202,07 € brutto

3. Ausbildungsjahr: 1303,38 € brutto


Bei Asklepios hast du außerdem 

  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • und eine 38,5-Stunden-Woche
    oder Du machst Deine Ausbildung in Teilzeit, das geht auch

Deine Karrierevorteile

Du verbesserst deine Chancen am Gesundheitsmarkt 

  • Anschlussfähigkeit an Fort- und Weiterbildungsangebote in der Pflege

  • Anschlussfähigkeit an weitere Studiengänge, auch international

  • Lernen aus zwei unterschiedlichen Perspektive

  • Die Ausbildung zum/-r Pflegefachmann/-frau ist EU-weit anerkannt

Dann erreichst du uns

Mo
7.30 - 16.00 Uhr
Di
7.30 - 16.00 Uhr
Mi
7.30 - 16.00 Uhr
Do
7.30 - 16.00 Uhr
Fr
7.30 - 12:30 Uhr

Hilfreiche Links

Kleiner Vorgeschmack auf deine Ausbildung zum Pflegefachmann bei Asklepios gefällig? Unser Informationsfilm zeigt, wie dein Tag auf Station aussehen könnte.
Der akademische Weg in die Pflege, zum Nachlesen auf unserem Pflegeblog.

Du kannst dich auch per E-Mail bewerben:
bewerbung.bzg@asklepios.com

oder (falls es elektronisch nicht geht) per Post:

Asklepios Kliniken Hamburg GmbH
Bildungszentrum für Gesundheitsberufe
Eiffestr. 585
20537 Hamburg

 

Seite teilen: