Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.
     
  • Maskenpflicht für Ihre Sicherheit und zum Schutz unserer Patienten: Bitte tragen Sie ab Betreten unserer Kliniken einen Mund- und Nasen-Schutz. Die Maskenpflicht gilt auch für unsere mobilen Patienten sowie während der Patientenversorgung – sofern es der Gesundheitszustand zulässt.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Tumore

Wir wissen, dass ein Tumorverdacht für die Betroffenen und ihre Angehörigen meist eine große Belastung darstellt. Unsere Experten sind in dieser Lebenssituation mit viel Einfühlungsvermögen, Fachwissen und Erfahrungen an Ihrer Seite.

Wir behandeln in unserer Abteilung Tumore des Gehirns, des Rückenmarks, der Hirn- oder Rückenmarkshäute, der peripheren (außerhalb des Zentralnervensystems liegenden) Nerven, der Hirnnerven sowie Metastasen (Tochtergeschwulste) mit den Methoden der modernen Neurochirurgie interdisziplinär. Spezialisten unterschiedlicher Fachdisziplinen bündeln ihr Wissen für Ihre Gesundheit.

Diagnose und Behandlung

Bild: Untersuchung von Röntgenbildern

Wichtigste Voraussetzung für die Planung der weiteren Behandlungsschritte sind eine ausführliche klinische Untersuchung und ein Kernspintomogramm (MR: Bild, das anhand eines magnetfeldgestützten Untersuchungsverfahrens gewonnen wird) mit und ohne Kontrastmittel (die bildliche Darstellung verbessernde Substanz) sowie Röntgenaufnahmen.

Das therapeutische Vorgehen hängt stark vom Ort des Tumorwachstums und vom Zustand unseres Patienten ab. Wir beraten Sie umfassend über die Behandlungsmöglichkeiten und legen das für Ihre Erkrankung am besten geeignete Verfahren fest, das wir ausführlich mit Ihnen besprechen.

Ziel der Operation ist es, so viel Tumorgewebe wie möglich zu entfernen.

Bei rasch wachsenden Tumoren wird sich daran eine Bestrahlung und/oder Chemotherapie anschließen.

Interdisziplinäre Tumorkonferenz

In unserer Tumorkonferenz werden die Behandlungsmöglichkeiten und Therapiemethoden aller Tumorpatienten ausführlich besprochen. Wir arbeiten in einem interdisziplinären (fachübergreifenden) Team mit allen Spezialisten aus den Asklepios Kliniken Nordhessen zusammen, um Ihnen die bestmögliche Behandlungsstrategie anbieten zu können.

Seite teilen: