Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.
     
  • Maskenpflicht für Ihre Sicherheit und zum Schutz unserer Patienten: Bitte tragen Sie ab Betreten unserer Kliniken einen Mund- und Nasen-Schutz. Die Maskenpflicht gilt auch für unsere mobilen Patienten sowie während der Patientenversorgung – sofern es der Gesundheitszustand zulässt.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Erkrankungen der Lungen und Bronchien

Wir nutzen neueste Techniken der Lungenheilkunde in enger Zusammenarbeit mit unserem Schlaf- und Atemzentrum. Bei unserem Team von erfahrenen Ärzten, Therapeuten und Pflegekräften befinden Sie sich in sehr guten Händen.

Asthma Bronchiale

Asthma bronchiale ist eine Volkskrankheit. Jeder zwanzigste Erwachsene und jedes zehnte Kind leidet unter Asthma. Bei Asthmatikern sind die häufigsten Symptome Atemnot, Husten, zäher Auswurf und Pfeifen beim Ausatmen. Diese Beschwerden sind mittlerweile gut behandelbar, denn es stehen viele wirksame Medikamente zur Verfügung.

Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)

Die Abkürzung „COPD“ steht für „chronic obstructive pulmonary disease“, also die „chronisch obstruktive (verengende) Lungenerkrankung“.

Hierbei handelt es sich um eine dauerhafte Entzündung der Bronchien mit zusätzlicher Verengung der Atemwege, deren Hauptursache im Rauchen liegt.

Da eine chronische Bronchitis fließend in eine COPD übergehen kann, sollten Sie Erkrankungen der Atemwege ernst nehmen und ärztlichen Rat suchen, wenn Sie zum Beispiel an einer Kurzatmigkeit oder einem besonders hartnäckigen Husten leiden. Sofern eine Verengung der Bronchien früh erkannt wird, können wir die Erkrankung jedoch meistens gut behandeln.

Lungenentzündung (Pneumonie)

Lungenentzündungen zählen zu den häufigsten Erkrankungen: Allein in Deutschland erkranken jährlich mehr als 800.000 Menschen an einer Lungenentzündung (Pneumonie), knapp ein Drittel von ihnen muss im Krankenhaus behandelt werden.

Auslöser einer Lungenentzündung ist meist eine Infektion des Lungengewebes beziehungsweise der Lungenbläschen. Krankheitserreger können, zum Beispiel über eine Tröpfcheninfektion beim Niesen oder beim Husten, übertragen werden. Meist handelt es sich dabei um Bakterien wie etwa Pneumokokken. Aber auch andere Bakterien oder Viren, zum Beispiel Grippeviren, können die Ursache einer Lungenentzündung sein.

Abteilung Atemwegserkrankungen / Pneumologie

Wir arbeiten eng mit der Abteilung für Atemwegserkrankungen zusammen.

Hier finden Sie weitere Informationen.

Seite teilen: