Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.
     
  • Maskenpflicht für Ihre Sicherheit und zum Schutz unserer Patienten: Bitte tragen Sie ab Betreten unserer Kliniken einen Mund- und Nasen-Schutz. Die Maskenpflicht gilt auch für unsere mobilen Patienten sowie während der Patientenversorgung – sofern es der Gesundheitszustand zulässt.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Schlaflabor

Patientensicherheit durch Aufklärung

Für unsere Patienten steht ein hochmodern ausgestattetes Schlaflabor bereit, dessen Untersuchungs- und Behandlungsplätze sich in schönen Einzelzimmern befinden.

Unser sehr erfahrenes Team steht jedem unserer Patienten kompetent und individuell zur Seite. Wir setzen eine neue Technik ein, dank der sich unsere Patienten völlig frei bewegen können.

Die ausführliche Diagnose in unserem Schlaflabor stellt oftmals den ersten wichtigen Schritt dar, um die Lebensqualität der Patienten deutlich zu verbessern.

Uns stehen heutzutage erfreulicherweise sehr wirksame Methoden zur Verfügung, mit denen wir im Schlaflabor alle bekannten Atmungsstörungen erfolgreich behandeln können.

Die am häufigsten eingesetzte Methode mit der größten Wirksamkeit ist die Unterstützung der Atmung im Schlaf durch eine Maskenbeatmung. Für unsere Patienten ist diese heute sehr komfortabel, dank individuell angepasster und moderner Masken. Patienten, deren Atmung mithilfe einer Maske unterstützt wird, verspüren ein gesteigertes Wohlbefinden und ihre Lebenserwartung ist deutlich erhöht, da Folgeerkrankungen vermieden werden.

Seite teilen: