Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.
     

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren
Bild: Mehrsprachige Grafik zum Besuchsverbot in den Asklepios Kliniken

Behandlung von Tumorerkrankungen

Bild: Untersuchung von Röntgenbildern

Für die Betroffenen und ihr Umfeld ist die Diagnose einer Tumorerkrankung häufig zunächst eine sehr belastende Situation. Jedoch können wir dank der medizinischen Forschung viele Tumorerkrankungen, gerade wenn sie in einem Anfangsstadium entdeckt werden, heilen.

Eine entscheidende Säule der medikamentösen Therapie ist der Einsatz von Chemotherapeutika. Ziel der Chemotherapie ist die Verkleinerung des Tumors, um den Chirurgen kleinere Operationen zu ermöglichen oder auch Absiedelungen (Metastasen), die sich einer operativen Therapie entziehen, zu behandeln.

In unserer Tumorkonferenz werden alle Tumorpatienten ausführlich besprochen. Wir arbeiten dort in einem interdisziplinären (fachübergreifenden) Team mit allen Spezialisten aus den Asklepios Kliniken Nordhessen zusammen, um Ihnen die bestmöglichste Behandlungsstrategie anbieten zu können.

Seite teilen: