Geriatrische Tagesklinik

Unsere Behandlungsschwerpunkte

Bild: Ältere Patienten mit Therapeutin

Wir behandeln alle Erkrankungen und Gesundheitsstörungen des höheren Lebensalters. Unser Ziel: Ihre Selbstständigkeit und Mobilität zu fördern sowie Hilfsbedürftigkeit im Alter zu vermeiden bzw. zu vermindern.

Häufige Funktionsstörungen und Erkrankungen, die wir in der Tagesklinik behandeln, sind:

 

 

  • Abklärung und Behandlung chronischer Schmerzsyndrome, vor allem des Bewegungsapparates, z.B. bei Osteoporose oder Arthrose
  • Multimodale Diagnostik und Therapie von Gangstörungen und Einschränkungen des Bewegungsapparates
  • Abschätzung des Sturzrisikos sowie gezieltes umfassendes Gang- und Gleichgewichtstraining
  • Abklärung bei Verlust der Alltagskompetenz (z.B. bei Stürzen oder Mangelernährung)
  • Therapie und Training bei neurologischen Erkrankungen (z.B. beginnende Demenz, Parkinson, Schlaganfall)
  • Schmerztherapie und Gangtraining bei peripherer Verschlusskrankheit (pAVK)
  • Überwachung und ggf. Optimierung vollstationärer begonnener Therapien unter häuslicher Wiederbelastung (z.B. Blutdruckeinstellung, Atemwegserkrankungen und Diabeteseinstellung)
  • Wundversorgung bei akuten und chronischen Wunden
  • Diagnostik und Behandlung begleitender leicht- bis mittelgradiger Depressionen

Individuelles Therapieangebot

Bei der Aufnahme in die Tagesklinik werden Sie ausführlich befragt und gründlich untersucht. Ärzte, Pflegekräfte und Therapeuten entwickeln gemeinsam einen Behandlungsplan, der auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abgestimmt ist.

Dazu gehören:

  • die ärztliche Behandlung
  • aktivierende Pflege
  • Hilfe zur Selbsthilfe (der Umgang mit Hilfsmitteln, z.B. Beratung zu Verordnungen)
  • Krankengymnastik
  • Physikalische Therapie
  • Ergotherapie mit dem Training von Alltagskompetenzen
  • Gedächtnistraining/Neuropsychologie
  • Logopädie
  • Sozialdienst
  • Hilfe für den Erhalt der Selbstständigkeit zu Hause (Hilfsmittelberatung und Hilfsmittelverordnung)
  • Beratung und Anleitung von angehörigen
  • Gespräche mit dem Krankenhausseelsorger, wenn gewünscht

Das Wichtigste in Kürze

Aufnahme

Patienten werden in die Tagesklinik aufgenommen:

  • durch Einweisung eines niedergelassenen Arztes
  • im Anschluss an eine Krankenhausbehandlung
  • durch Verlegung aus anderen Krankenhäusern

Behandlungszeiten und -dauer

In der Regel dauert die Behandlung drei Wochen und findet werktags in der Zeit von 8:30 bis 15:00 Uhr statt. Die Patienten werden morgens zu Hause abgeholt und nachmittags wieder zurückgefahren.

Bitte beachten Sie, dass die häusliche Versorgung nachts, am Wochenende und an Feiertagen gewährleistet sein muss.

Mahlzeiten und Aufenthalt

Die Versorgung mit Mittagessen, Gebäck und Getränken wird von der Klinik abgedeckt - auch besondere Diäten werden berücksichtigt. Neben dem Gruppenraum gibt es ausreichende Ruhebereiche mit Liegemöglichkeit.

Ausstattung

  • Therapieküche
  • Werkstatt
  • drei Ruheräume
  • großer Speiseraum
  • vier Therapieräume
  • eigene Schließfächer

Medikamente

Während der Behandlung in der Tagesklinik stellen wir sämtliche Medikamente zur Verfügung.

Kosten

Die Kosten für die tagesklinische Behandlung inkl. Transport übernehmen die Krankenkassen. Es sind keine Zuzahlungen erforderlich.

Sie erreichen uns

Mo
7.30 - 15.30 Uhr
Di
7.30 - 15.30 Uhr
Mi
7.30 - 15.30 Uhr
Do
7.30 - 15.30 Uhr
Fr
7.30 - 15.30 Uhr

Seite teilen: