Traumjob und 3.000€ Traumstarterprämie*

Du arbeitest in der ambulanten Pflege und sehnst Dich nach einem Team, mit dem du gemeinsam die Station rockst?

Dann willkommen bei uns!

Jetzt online bewerben
Bild: Junge Frau freut sich

* Voraussetzungen für den Erhalt der "Starterprämie":

  • Ein von Dir und uns unterzeichneter Arbeitsvertrag als examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) oder Altenpfleger (w/m/d)
  • Du warst in den letzten 36 Monaten vor Beginn des Arbeitsverhältnisses nicht innerhalb des Asklepios-Konzerns (einschließlich Tochtergesellschaften) als Arbeitnehmer/Auszubildender beschäftigt
  • Dein Anspruch auf "Starterprämie" entsteht am ersten Tag nach sechsmonatigem Bestehen des Arbeitsverhältnisses (Stichtag)
  • Dein Anspruch auf "Starterprämie" ist ausgeschlossen, wenn Dein Arbeitsverhältnis vor oder am Stichtag endet oder sich im gekündigten Zustand befindet
  • Bei Eigenkündigung oder wirksamer verhaltensbedingter Kündigung durch uns ergibt sich für Dich eine gestaffelte Verpflichtung zur Rückzahlung der "Starterprämie": volle Höhe bis Ablauf drei Monate nach Stichtag, 3/4 bis Ablauf weiterer drei Monate (6 Monate nach Stichtag), 1/2 bis Ablauf weiterer drei Monate (9 Monate nach Stichtag), ¼ bis Ablauf weiterer drei Monate (12 Monate nach Stichtag)
  • Die "Starterprämie" in Höhe von EUR 3.000,00 wird Dir als Bruttozahlung gewährt.

Schilddrüsenchirurgie

In der Schilddrüse wird das Schilddrüsenhormon produziert, welches eine wichtige Funktion bei der Regulation von Stoffwechselaktivitäten des Körpers hat. Bei einer Schilddrüsen-Überfunktion wird zu viel, bei einer Unterfunktion zu wenig Schilddrüsenhormon gebildet.

Gründe für einen operativen Eingriff

Der häufigste Grund für eine Operation an der Schilddrüse ist eine knotige Vergrößerung, welche zu lokalen Beschwerden führen kann. Manchmal erfolgt die Operation aber auch aufgrund einer Überfunktion oder eines Verdachts (beziehungsweise zum Nachweis) einer bösartigen Erkrankung der Schilddrüse.

Operationen an der Schilddrüse

Grundsätzlich wird bei einer solchen Operation über einen kleinen Hautschnitt am Hals nahezu die gesamte Schilddrüse entfernt. Im Falle einer Schilddrüsenkrebserkrankung entnehmen wir das Organ vollständig. Auf diese Weise wird die Erkrankung oftmals für immer geheilt. Allerdings muss sich der Patient anschließend auf eine lebenslange Medikation mit Hormonen einstellen. Die Schilddrüsenchirurgie ist sehr anspruchsvoll und erfordert eine geübte Hand. Unsere erfahrenen Spezialisten führen diesen Eingriff sehr komplikationsarm durch. Mitunter haben Patienten Sorge vor einer Verletzung des Stimmbandnervs und der Nebenschilddrüsen. Ersteres könnte zu Heiserkeit und Schluckstörungen führen, Letzteres zur Erniedrigung des Kalziumspiegels, was Krämpfe und Kribbeln mit sich brächte. Um diese Komplikationen zu vermeiden, sind wir jedoch mit modernsten technischen Geräten gewappnet, mit deren Hilfe sich die Stimmbandnerven aufsuchen und auf ihre Funktion überprüfen lassen (Neurosign Gerät). Dadurch können wir die beschriebenen Probleme nahezu immer vermeiden. Ebenso werden die Nebenschilddrüsen durch eine exakte Präparation und Operationstechnik geschont und die Erniedrigung des Kalziumspiegels verhindert. Der Aufenthalt beträgt nach der Operation in den meisten Fällen zwei Tage.

Sprechstunden

Mehr über unsere Sprechstunden efahren und einen Termin vereinbaren

Sie erreichen uns

Mo
8.30 bis 13.00 Uhr
Di
8.30 bis 13.00 Uhr
Mi
8.30 bis 13.00 Uhr
Do
8.30 bis 13.00 Uhr
Fr
8.30 bis 13.00 Uhr

Seite teilen: