Traumjob und 3.000€ Traumstarterprämie*

Du arbeitest in der ambulanten Pflege und sehnst Dich nach einem Team, mit dem du gemeinsam die Station rockst?

Dann willkommen bei uns!

Jetzt online bewerben
Bild: Junge Frau freut sich

* Voraussetzungen für den Erhalt der "Starterprämie":

  • Ein von Dir und uns unterzeichneter Arbeitsvertrag als examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) oder Altenpfleger (w/m/d)
  • Du warst in den letzten 36 Monaten vor Beginn des Arbeitsverhältnisses nicht innerhalb des Asklepios-Konzerns (einschließlich Tochtergesellschaften) als Arbeitnehmer/Auszubildender beschäftigt
  • Dein Anspruch auf "Starterprämie" entsteht am ersten Tag nach sechsmonatigem Bestehen des Arbeitsverhältnisses (Stichtag)
  • Dein Anspruch auf "Starterprämie" ist ausgeschlossen, wenn Dein Arbeitsverhältnis vor oder am Stichtag endet oder sich im gekündigten Zustand befindet
  • Bei Eigenkündigung oder wirksamer verhaltensbedingter Kündigung durch uns ergibt sich für Dich eine gestaffelte Verpflichtung zur Rückzahlung der "Starterprämie": volle Höhe bis Ablauf drei Monate nach Stichtag, 3/4 bis Ablauf weiterer drei Monate (6 Monate nach Stichtag), 1/2 bis Ablauf weiterer drei Monate (9 Monate nach Stichtag), ¼ bis Ablauf weiterer drei Monate (12 Monate nach Stichtag)
  • Die "Starterprämie" in Höhe von EUR 3.000,00 wird Dir als Bruttozahlung gewährt.

Klinische Anästhesiologie

Als „Anästhesie“ wird in der Medizin ein Zustand der Empfindungslosigkeit bezeichnet. Die Anästhesiologie ist die Wissenschaft, die sich mit den theoretischen Hintergründen und praktischen Verfahren beschäftigt, die es ermöglichen, operative und diagnostische Maßnahmen in völliger Schmerzfreiheit und ohne Schaden für Körper und Seele durchzuführen.

Keine Angst vor der Narkose - Gespräch mit Chefarzt Dr. Armin Frank

Keine Angst vor der Narkose - Videointerview mit Chefarzt Dr. Armin Frank ©Asklepios

Viele Menschen haben Angst vor der Narkose, dabei besteht hierfür kaum ein Grund. Problematische Vorfälle sind äußerst selten und eine Operation ohne Anästhesie möchten die Patienten meistens auch nicht erleben. Wichtig sind die aufklärenden Gespräche vor der Operation und die richtige Dosierung der Narkose. Hier gilt: So viel wie nötig und so wenig wie möglich.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Anästhesist in Aktion
© Asklepios Klinik Bad Oldesloe

Der Operations-Saal ist einer der wichtigsten Arbeitsplätze des Anästhesisten. Anästhesiologie bedeutet, dass die Patienten sicher, schmerz- und angstfrei durch die operative Behandlung begleitet werden. Unser Team führt alle aktuellen Verfahren der Allgemeinanästhesie wie zum Beispiel Vollnarkose durch und alle gängigen Verfahren der Regionalanästhesie, bei der einzelne Körperregionen betäubt werden. Unsere Betreuungsleistung geht jedoch weit über den Narkosezeitraum hinaus.

Das Vorgespräch

Vor der Operation klären wir in einem ausführlichen persönlichen Gespräch wichtige Fragen zum gesundheitlichen Befinden unserer Patienten und stellen die verschiedenen in Betracht kommenden Narkoseverfahren vor. Außerdem erläutern wir Sicherheits- und Überwachungsmaßnahmen sowie geeignete Möglichkeiten zur Linderung von postoperativen Schmerzen. Die Zeit vor und nach der Operation wird mit dem Patienten ausführlich und sorgfältig besprochen. Dabei steht für die Beantwortung all Ihrer Fragen ausreichend Zeit zur Verfügung, sodass wir Ängste und Sorgen angesichts der bevorstehenden Narkose abbauen können.

Unter anderem besprechen wir mit Ihnen folgende Themen:

  • Ihre Vorerkrankungen
  • Ihren aktuellen Gesundheitszustand
  • Medikamenteneinnahmen
  • bekannte Allergien gegen Medikamente und Nahrungsmittel
  • Vorerfahrungen mit Narkosen
  • gegebenenfalls nötige weitere Voruntersuchungen
  • Verhaltensregeln, die für den Ablauf wichtig sind

Sie erreichen uns

Mo
09:00 - 12:30 Uhr
Di
10:00 - 17:00 Uhr
Mi
09:00 - 12:30 Uhr
Do
10:00 - 17:00 Uhr
Fr
09:00 - 12:30 Uhr

Seite teilen: