Auszeichnungen

Hygiene ist oberstes Gebot

Gerade wenn es um die Gesundheit geht, muss Sauberkeit oberstes Gebot sein. Wir lassen die Hygienequalität in unserer Klinik deshalb regelmäßig von unabhängigen Instituten prüfen, zum Beispiel vom Food Safety Institute (FSI) des TÜV Süd. Zweimal im Jahr kontrolliert das FSI unangemeldet Sauberkeit und Gründlichkeit von Küche und Reinigung. Außerdem werden Patienten mit Hilfe eines Fragebogens nach ihren Eindrücken und ihrer Zufriedenheit befragt. Die Küche und die Reinigung belegten in den letzten Jahren im Ranking ausschließlich die vordersten Plätze. Dies sowohl in der Arbeitsqualität, wie auch in der Patientenzufriedenheit.

KTQ-Zertifizierung

Dass in unserem Zentrum für Rehabilitation die Patienten von der Aufnahme bis zur Entlassung optimal versorgt werden, bestätigt die Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen (KTQ).

Seit dem Jahr 2007 trägt unser Haus das begehrte KTQ-Zertifikat, bei allen Überprüfungen haben wir ein hervorragendes Ergebnis erzielt: Knapp 73 Prozent der möglichen Punkte hat das Zentrum für Rehabilitation bei der letzten Zertifizierung 2012 erreicht. Damit haben wir den Sprung in die Spitzengruppe geschafft. Laut einer aktuellen Statistik der KTQ liegt der Bewertungsdurchschnitt bei 66,6 Prozent.

Zertifiziert nach BAR

Das Zentrum für orthopädische und rheumatologische Rehabilitation erfüllt die Qualitätskriterien nach den Richtlinien der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR). Seit 2012 sind alle stationären Rehabilitationseinrichtungen gesetzlich dazu verpflichtet, an einem Qualitätsmanagementverfahren teilzunehmen, das von der BAR anerkannt ist. Nur wer dieses Zertifikat besitzt, darf von Reha-Trägern belegt werden. Um das Zertifkat zu erhalten, müssen 100 Prozent der BAR-Kritierien erfüllt sein.

Seite teilen: