Liebe Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgenden Hinweis:

 

Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen

Zum Schutz unserer Patienten & Mitarbeiter können wir Angehörigen & Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.

Dies ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, damit wir unsere Patienten weiterhin bestmöglich versorgen können.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Kurzzeittherapie und Krisenintervention

Unsere Station für Kurzzeittherapie und Krisenintervention bietet 25 Behandlungsplätze für Patienten, die sich in einer akuten psychischen Krisensituation befinden. Wir ermöglichen Ihnen eine kurzfristige Aufnahme und konzentrieren uns in der Therapie gemeinsam mit Ihnen auf Ihre aktuelle Problematik und unterstützen Sie dabei, sich zu stabilisieren und Perspektiven zur Bewältigung ihrer akuten Krise zu entwickeln.

Kennzeichnend für unsere Station ist eine möglichst schnelle Aufnahme nach telefonischer Anmeldung über die Institutsambulanz, der eine kurze Diagnostik mit Fokussierung auf die aktuelle Situation folgt. Das Ziel einer Kurzzeitbehandlung ist es, in Form einer Krisenintervention an dem aktuellen Problem beziehungsweise Konflikt zu arbeiten, der zur stationären Aufnahme geführt hat, Perspektiven zur Bewältigung zu schaffen und das psychosoziale Funktionsniveau zu stärken.

Unser Behandlungskonzept beruht auf einem psychodynamischen Verständnis, orientiert sich also an den innerseelischen Kräften des Betroffenen. Es verfolgt einen schwerpunktmäßig gruppenpsychotherapeutischen Ansatz und berücksichtigt dabei in besonderer Weise das Ziel, Halt und Orientierung zu geben.

Besonders geeignet ist unser Therapieangebot für Sie, wenn bei Ihnen zunächst eine Stabilisierung angezeigt ist, wenn Sie vorübergehend Distanz vom häuslichen Umfeld benötigen oder eine kurzfristige Aufnahme wegen einer akuten Dekompensation (Entgleisung) erforderlich ist. Das Diagnosespektrum umfasst:

Zu unserem Behandlungsangebot gehören folgende Elemente

  • problemproblemorientierte Einzel- und Gruppenpsychotherapie, gegebenenfalls ergänzt durch Paar- oder Familiengespräche
  • ergo- beziehungsweise gestaltungstherapeutische Gruppentherapie (Ergotherapie: Training alltagspraktischer Fähigkeiten)
  • Körper- und Sporttherapiegruppe inklusive Entspannung (Yoga, PMR: Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson)
  • Einzelberatung und Unterstützung durch unseren Sozialarbeiter sowie eine sozialtherapeutische Gruppe
  • Bezugspflege mit konkreten lösungs- und verhaltensorientierten Verfahren
  • Diagnostik und Training bei Lernstörungen und Prüfungsangst

Sie sind an diesem Behandlungsangebot interessiert?

Unsere leitende Diplom-Psychologin Jessica Arnswald gibt Ihnen gerne weitere Auskünfte.

Die Anmeldung für eine stationäre Behandlung erfolgt über unseren Aufnahmedienst. Sie können aber auch gerne unseren Fragebogen für Patienten ausfüllen und uns zukommen lassen. Wir nehmen dann direkt mit Ihnen Kontakt auf, um die weiteren Schritte gemeinsam zu besprechen.

Seite teilen: