Interdisziplinäre Intensivmedizin

Auf unserer fachbereichsübergreifenden Intensivstation behandeln wir lebensbedrohlich erkrankte Patienten und überwachen Sie rund um die Uhr.

Einfühlsame Pflege

ITS Team
Unser Team auf der Intensivstation

Unsere Intensivstation verfügt über neun Bettenplätze und steht unter anästhesiologischer Leitung. Sie grenzt räumlich an die Operationssäle, sodass von diesen eine Übernahme auf unsere Station problemlos erfolgen kann.

Unsere Patienten werden von einem erfahrenen Team, bestehend aus einem Arzt und erfahrenen Pflegekräften, rund um die Uhr betreut.

An den Bettplätzen stehen uns sieben Beatmungsmöglichkeiten mit modernen Geräten zur Verfügung. Wir setzen neueste Beatmungskonzepte, sowohl für die invasive, als auch für die nichtinvasive Beatmung ein.

Zudem erfolgt eine kontinuierliche Überwachung aller lebenswichtigen Funktionen. Katheter (dünne Schläuche) sowie Drainagen (Gummi- oder Glasröhrchen) legen wir ultraschallgestützt, und somit mit größerer Sicherheit für unsere Patienten, an. Bronchoskopien (Untersuchung der Luftröhrenäste mit einem optischen Instrument), Nierenersatzverfahren sowie die Anlage passagerer (vorübergehender) Schrittmacher sind auf unserer Station möglich.

Jährlich betreut unser erfahrenes Team ca. 550 Patienten der Chirurgie und der Inneren Medizin. Zur Versorgung von Patienten nach geplanten und nach Notfalleingriffen sowie nach Herzinfarkten, Schlaganfällen oder akuten Kreislauf- und Stoffwechselproblemen stehen uns alle Verfahren einer modernen Intensivtherapie zur Verfügung - bis hin zum vorübergehenden Ersatz verschiedener Organsysteme.

Eine hervorragende Pflege und die menschliche Zuwendung unserer Schwestern und Pfleger zusammen mit dem hochqualifizierten Fachwissen unserer Ärzte helfen unseren Patienten und ihren Angehörigen, schwere Krankheiten zu überstehen.

Angehörigenfreundliche Intensivstation

ITS Pflege Button
Wir sind zertifiziert.

Ein wichtiger Bestandteil unserer Behandlung ist, dass die Patienten den persönlichen Kontakt zu den ihnen vertrauten Menschen aufrechterhalten können.

Manche unserer Patienten können die Intensivstation bereits nach einem kurzen Aufenthalt wieder verlassen, andere müssen länger bleiben. Wir empfehlen Ihnen als Angehörige, sich in dieser Zeit intensiv mit dem Patienten zu beschäftigen – so können Sie einen wichtigen Teil zur Genesung beitragen. Unsere Mitarbeiter können den Gesundheitszustand des Patienten währenddessen von unserer zentralen Überwachungseinheit aus beobachten. Sie kommen sofort, wenn sich dieser verändern sollte.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem schlafenden Angehörigen, der Sie auch schlafend hören kann. Erzählen Sie ihm vertraute Dinge von zu Hause, zum Beispiel von Kindern, Enkelkindern, Haustieren oder dem Garten. Wenn Ihr Angehöriger schläft, sprechen Sie idealerweise so mit ihm, dass er Ihnen nicht antworten braucht. Sie können ihn auch berühren, zum Beispiel, ihm die Hand halten oder ihm das Gesicht streicheln. Es kann zudem hilfreich sein, wenn Sie ihm aus einem Buch oder einer Zeitung vorlesen.

Wir gehen davon aus, dass unsere Patienten vertraute Personen über ihren Geruchssinn sowie über das Hören und das Fühlen wahrnehmen können. Unternehmen Sie alles, damit Ihr Angehöriger nicht das Gefühl hat, alleine zu sein. Wenden Sie sich an unser Pflegepersonal, falls Sie Hilfe im Umgang mit dieser Situation benötigen. Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen stets gerne fürsorglich und mit vielen Erfahrungen zur Seite.

Mit Ihrer Zuwendung unterstützen Sie Ihren Angehörigen bei der Bewältigung dieser schwierigen Situation. Bei Ihrem Besuch auf der Intensivstation werden die fremde Umgebung und die vielen Geräte am Patientenbett eventuell ein Gefühl der Irritation oder Ängste bei Ihnen auslösen. Anhand der folgenden Erklärungen möchten wir Ihnen Orientierung geben und Ihr Vertrauen in die Notwendigkeit der Apparate bestärken.

Unser Abteilungsflyer

Hier finden Sie weiterführende Informationen zur Intensivstation

Seite teilen: