Pflegefachfrau/Pflegefachmann mit Vertiefung Pädiatrie (Kinderkrankenpfleger/Kinderkrankenschwester)

Du hast ein Händchen für Kinder? Die Kleinen sind für dich das Größte und du kannst dir vorstellen, kranke und pflegebedürftige Kinder zu betreuen und zu unterstützen?

Dann informiere dich hier über deine mögliche Zukunft in der Kinderkrankenpflege!

Bild: Eine Kinderkrankenpflegerin lacht eine junge Patientin an
© AdobeStock

Dein Karriere-Start in der Pflege

Du hast die Wahl: Spezialist oder Generalist

Schaubild der generalistischen Pflegeausbildung
Du hast die Wahl. Willst du Alleskönner oder Spezialist in der Kinderkrankenpflege werden? © Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Ausbildung

Von der Krankenschwester zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann

Du hast die Wahl

Ein Beruf wandelt sich: Aus der Kinderkrankenschwester wurde erst der Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger (w/m/d). Seit 01.01.2020 werden die Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege-Ausbildungen zu einer generalistischen Pflegeausbildung zusammengefasst.

Damit hast Du jetzt zwei Ausbildungsmöglichkeiten:

1.           Du wirst examinierte Pflegefachfrau/examinierter Pflegefachmann. Damit darfst Du sowohl in der Krankenpflege, in der Altenpflege und in der Kinderkrankenpflege arbeiten. So hast du mehr Möglichkeiten. Für deine praktische Ausbildung kannst du unter unseren sieben Hamburger Klinken die wählen, die deinem Wohnort am nächsten ist (meistens klappt es). Außerdem ist der Beruf europaweit anerkannt.

2.           Du wählst die Ausbildung Pflegefachfrau/Pflegefachmann mit der Vertiefung Pädiatrie. Deine praktische Ausbildung ist dann in der Asklepios Klink Nord und du hast dann schon während der Ausbildung überwiegend mit unseren jüngsten Patienten zu tun.
Du schließt die Ausbildung dann als examinierte/r Kinderkrankenpfleger/in ab (ehemals Kinderkrankenschwester). Der Beruf ist nicht europaweit anerkannt und schließt die Pflege von Erwachsenen aus. Aber du darfst dann im Gegensatz zu den anderen auch auf der Frühchenstation arbeiten.

Du kannst dich noch nicht entscheiden? Musst du jetzt auch noch nicht. In den ersten zwei Ausbildungsjahren ist der Unterrichtsstoff für alle drei Pflegeberufe gleich. Erst im dritten Jahr trennen sich die Wege von Pflegefachmann-Generalisten und Spezialisten für die Pädiatrie. Fange erst einmal an.

Willkommen in der Kinderkrankenpflege

Foto eines Frühchens auf der Neonatologie
Neugeborene sind besonders zarte, empfindliche Patienten © Fotolia

In der Kinderkrankenpflege betreust Du Neugeborene, Kinder und Jugendliche. Du erfasst den individuellen Pflegebedarf unserer jungen und jüngsten Patienten und versorgst sie fachkundig. Du checkst z. B. den Gesundheitszustand der kleinen Patienten, assistierst bei Untersuchungen, gibst die verordneten Medikamente, führst die Therapien durch, bzw. du sorgst dafür, dass die Patienten ihre Therapien bekommen. Du hilfst bei der Körperpflege und wenn nötig beim Toilettengang. Du fütterst und wickelst die Babys. Du reagierst blitzschnell bei einem Notfall.
Du machst Mut, spendest Trost, erklärst und gibst kompetenten Rat ­– auch den Eltern und Angehörigen.

Für deine Arbeit nutzt du modernste, innovative Medizintechnik. Du bist Teil eines berufsübergreifenden Teams aus Gesundheits- und Kinderkrankenpflegern/-innen, Kinderärzt/innen, Therapeuten, MTRA’s und OTA‘s, mit denen du die Herausforderungen des Tages gemeinsam meisterst. Der Beruf ist sehr vielfältig, fordert aber auch von dir, dass du dich schnell auf andere Situationen, Menschen, Erfordernisse einstellen kannst und dabei nie dein Einfühlungsvermögen verlierst.

Das bringst du mit

Bild: Pflegefachmann- und Pflegefachfrau-Auszubildende
Pflege-Azubis sind einfühlsam, kommunikativ, verantwortungsvoll

Dein Profil als Pflegefachmann mit Vertiefung Pädiatrie

Kinderkrankenpflege ist anspruchsvoll. Das theoretische und praktische Wissen lernst du während der Ausbildung. Was du aber schon mitbringen solltest, sind folgende Eigenschaften:

  • Zuverlässigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Ausdauer
  • gute Kommunikationsstärke
  • Organisationsfähigkeit

 

Formale Voraussetzungen

Du hast folgenden Schulabschluss

 

  • Abitur
  • Fachabitur
  • Realschulabschluss
  • Hauptschulabschluss und eine mindestens zweijährige erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung oder einer erfolgreich abgeschlossenen landesrechtlich geregelten Ausbildung in der Kranken- oder Altenpflegehilfe von mindestens einjähriger Dauer

Zu Beginn deiner Ausbildung bist du mindestens 18 Jahre alt und gesundheitlich fit.

Außerdem ist die deutsche Sprache als Muttersprache oder der Nachweis des Sprachniveaus B2 Voraussetzung.

Gut wäre auch ein mindestens 14-tägiges Praktikum in einer Einrichtung mit kranken Kindern

 

Passt alles? Dann freuen wir uns auf deine Bewerbung bei Asklepios.

 

 

Deine Ausbildung mit der Vertiefung Pädiatrie

Bild vom Eingangsportal der Asklepios Klinik Nord
Werdende Kinderkrankenpfleger lernen die Praxis in der Asklepios Klinik Nord

Für die generalistische Ausbildung hast du drei Starttermine und sieben Hamburger Kliniken zur Auswahl.
Wenn du aber jetzt schon weißt, dass du die Vertiefung Pädiatrie wählen willst, dann ist dein Starttermin:

  • 15. August (Bewerbungsfrist: 15.11. des Vorjahres bis 31.01.)

und deine praktische Ausbildung machst du in der

Deine Theoriekenntnisse (2.100 Stunden) erwibst du im Blockunterricht bei uns am BZG Hamburg, und zwar immer im Wechsel mit den praktischen Ausbildungsinhalten (2.500 Stunden).
Bei der dreijährigen Ausbildung in der Kinderkrankenpflege steht zwar die fachkundige Versorgung von Kindern und Jugendlichen im Fokus, doch du erlernst im Rahmen dieser eigenständigen Ausbildung auch die Pflege erwachsener Patienten. Deshalb unterrichten wir dich am BZG Hamburg in den ersten beiden Ausbildungsjahren gemeinsam mit den Auszubildenden der generalistischen Pflegeausbildung.

Das verdienst du als Pflegefachmann-Azubi/Pflegefachfrau-Azubi

Bild: ein süßes Baby schaut unter einer Decke hervor
Das Azubi-Gehalt für Kinderkrankenpfleger braucht sich nicht zu verstecken © Fotolia

Gute Ausbildung lohnt von Anfang an

Wir vergüten deine Tätigkeit mit einem Ausbildungsentgelt nach dem entsprechenden Tarifvertrag für Auszubildende (TVAöD-Pflege):

1. Ausbildungsjahr: 1140,69 € brutto

2. Ausbildungsjahr: 1202,07 € brutto

3. Ausbildungsjahr: 1303,38 € brutto


Bei Asklepios hast du außerdem 

  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • und eine 38,5-Stunden-Woche
    oder Du machst Deine Ausbildung in Teilzeit, das geht auch

Die Pflege-Ausbildung ist in Teilzeit möglich

Bild: eine Auszubildende zur Pflegefachfrau
Die Ausbildung zum Pflegefachmann, zur Pflegefachfrau ist in Teilzeit möglich

Was bedeutet Ausbildung in Teilzeit?

Du machst deine praktische Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann bzw. zur/zum Kinderkrankenpfleger/in in der Asklepios Klinik nicht in Vollzeit, sondern in Form einer Dreiviertelstelle.

Dafür dauert die Ausbildung in Teilzeit drei Jahre und fünf Monate, also fünf Monate länger als die Vollzeit-Ausbildung in der Pflege.

Deine theoretischen Berufskenntnisse erhältst du genauso wie deine Kollegen, die in Vollzeit ihre Ausbildung machen, im Blockunterricht hier im BZG.
Unterrichtszeit ist montags bis donnerstags von 8.00 – 15.00 Uhr, freitags von 8.00 – 13.15 Uhr

 

Und die Prüfungen?

Dein schriftliches und mündliches Examen legst du zusammen mit unseren Vollzeit-Auszubildenden nach drei Jahren ab. Für die praktische Prüfung hast du jedoch noch fünf Monate länger Zeit, in denen du noch weiter in der Klinik ausgebildet wirst. Du hast dann kein Blockunterricht mehr, aber du erhältst zusätzlich eine spezielle einwöchige Vorbereitung auf das praktische Examen.

Das lohnt sich für dich

Du erhältst ein Ausbildungsentgelt nach TVAöD-Pflege Anteilig nach Stellenreduktion (siehe "das verdienst du").

 

Gute Aussichten für dich als Pflegefachfrau/Pflegefachmann mit Vertiefung Pädiatrie

Bild: Fort- und Weiterbildung als Pflegefachfrau
Pflegefachkräfte haben vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten © Pablo Heimplatz

Karriere in der Kinderkrankenpflege

Je nachdem welchen Ausbildungsweg du wählst, stehen dir unterschiedliche Wege offen.

Wenn du die generalistische Ausbildung wählst, stehen dir besonders viele Einsatz- und Weiterentwicklungsmöglichkeiten offen. Mehr Infos darüber findest du auf der Seite Pflegefachfrau/Pflegefachmann.

 

Wählst du die Ausbildung Pflegefachmann/Pflegefachfrau mit Vertiefung Pädiatrie hast du nicht nur einen schönen und zukunftssicheren Job auf einer Kinderstation.
Als Kinderkrankenpfleger/Kinderkrankenpflegerin hast du auch einige Möglichkeiten, dich weiterzuentwickeln:

Fortbildungen
z.B. in Beratung, Hygiene, Organisation

Weiterbildungen, z.B. 

  • Fachwirt/in, wenn du dich auf die Planung und Organisation stürzen möchtest
  • Fachkinderkrankenschwester, um dich um Kinder mit speziellen Erkrankungen zu kümmern.
  • Stationsleitung, um Verantwortung für eine Station zu übernehmen.
  • Hauptamtlich Praxisanleiterin, um die praktische Ausbildung von Azubis zu übernehmen.

 

Studium
Je nachdem ob du schon mit Abitur die Ausbildung beginnst oder durch die Ausbildung dein Fachabitur erwirbst, kann du auch studieren:
Z.B. Medizin, Pflegepädagogik, Pflegewissenschaften oder Pflegemanagement

Oder – mit Abi ­– gleich während der Ausbildung das duale Studium Pflege.

Noch mehr Vorteile als Asklepios-Azubi

Ausbildung Pflegefachmann Bücher
Bücher stehen dir sowohl virtuell als auch physisch zur Verfügung © Pablo Heimplatz

Goodies bis der Arzt kommt

Für die Zeit deiner Ausbildung bekommst du ein Tablet-PC oder ein umfassenden Fachbücherpaket.

Zusätzlich erhältst Du Zugang zu einer verdammt guten Bibliothek und zu einer riesigen Online-Bibliothek.

Darüber zahlt Asklepios dir Zuschüsse zur Fahrkarte des Hamburger Verkehrsverbunds (HVV), zu vermögenswirksamen Leistungen sowie zur Heimreise zu deinem Ehepartner, eingetragenen Lebenspartner oder zu deinen Eltern (einmal pro Monat).

Bei Hamburgs größtem Arbeitgeber genießt du weitere Vorteile, wie Betriebssport sowie Mitarbeitervergünstigungen für diverse Freizeitaktivitäten und beim Shoppen. Und da wir beim Spaß sind: neben deiner abwechslungsreichen Ausbildung macht es sicher auch noch Spaß, dass im BZG - deiner "Berufsschule" -  jedes Jahr bis zu 1.400 Azubis Gesundheitsberufe erlernen, mit denen du dich austauschen, gemeinsam lernen und neue Freundschaften schließen kannst.

Wir sind für dich da

Mo
07:30 - 16:00 Uhr
Di
07:30 - 16:00 Uhr
Mi
07:30 - 16:00 Uhr
Do
07:30 - 16:00 Uhr
Fr
07:30 - 12:30 Uhr

Du kannst dich auch per E-Mail bewerben:
bewerbung.bzg@asklepios.com

oder (falls es elektronisch nicht geht) per Post:

Asklepios Kliniken Hamburg GmbH
Bildungszentrum für Gesundheitsberufe
Eiffestr. 585
20537 Hamburg

 

Seite teilen: